Zum Inhalt springen

Vertrag bis 2021 St. Gallen bestätigt Zeidler als neuen Trainer

Der FC St. Gallen setzt an der Seitenlinie wie erwartet auf Peter Zeidler. An einer Medienkonferenz wurde der neue Hoffnungsträger vorgestellt.

Inmitten einer sportlichen Durststrecke mit 6 «Nullern» in Serie vermittelte der FC St. Gallen Aufbruchstimmung. Die Ostschweizer gehen nach der Sommerpause mit Peter Zeidler in die Zukunft.

Der 55-jährige Deutsche unterschrieb einen Vertrag über 3 Saisons als Cheftrainer des Fanionteams. Von Sportchef Alain Sutter wird er «als absoluter Wunschkandidat» angepriesen. Präsident Matthias Hüppi streicht den Sachverstand des Neuen hervor. «Er bringt Respekt und Sozialkompetenz mit und wird mit uns eine Einheit bilden», so der Klub-Boss.

Legende: Video Der Neue über Spektakelfussball: «Will keine Sprüche klopfen» abspielen. Laufzeit 1:28 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 15.05.2018.

Zuletzt ein Jahr in der Ligue 2

Als Sion-Coach von August 2016 bis April 2017 verfügt Zeidler über Super-League-Erfahrung. Im Wallis hatte er trotz Zwischenrang 3 und dem Einzug in den Cup-Final gehen müssen. Zuletzt war der ausgebildete Französisch-Lehrer eine Spielzeit lang in der Ligue 2 für Sochaux tätig.

Diesen Kontrakt hat Zeidler nun aufgelöst. Er wird bereits beim Saisonabschluss am Samstag zu Hause gegen den Absteiger Lausanne im Publikum sitzen.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.