Zum Inhalt springen

Vor dem Spiel gegen St. Gallen Wohin führt der Weg des Aufsteigers?

In dieser Saison war der FC Zürich nie schlechter als auf Rang 4 klassiert. Dies könnte sich jetzt ändern.

Alain Nef
Legende: Obenauf oder hinterher? Wie geht die Saison des FCZ weiter? Keystone

Der FC Zürich startete hervorragend in die neue Saison. Nach dem 6. Spieltag und dem 1:1 in Luzern grüsste der Aufsteiger von der Tabellenspitze. Doch in den letzten Monaten sank die Formkurve stark:

  • Erst am 9. Spieltag verlor Zürich erstmals, in den letzten 9 Meisterschaftspartien unterlag man 5 Mal.
  • Die vergangenen 3 Partien wurden allesamt verloren.
  • 15 Gegentore in den letzten 5 Spielen sprechen eine klare Sprache.

Trotzdem liegt Zürich vor dem Auswärtsspiel in St. Gallen noch immer auf Rang 3. Das könnte sich nun aber dramatisch ändern – schliesslich liegen die Teams auf den Plätzen 3 und 7 nur 3 Punkte auseinander.

Unterliegt der FCZ also auch in St. Gallen, ist im schlimmsten Fall der Sturz auf Rang 7 möglich.

Zürcher Hoffnungsschimmer

Was den Zürchern aber Mut machen dürfte: Den letzten Sieg feierte man ausgerechnet gegen die «Espen». Zudem glänzten auch die Ostschweizer zuletzt nicht mit tollen Resultaten.

Die Auflösung der Frage, wer sich im Krisengipfel durchsetzt, gibt es am Sonntag: Ab 15:45 Uhr übertragen wir das Spiel live auf SRF zwei.

Legende: Video Der letzte FCZ-Sieg gegen St. Gallen Anfang Dezember abspielen. Laufzeit 6:31 Minuten.
Aus Super League - Goool vom 03.12.2017.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von yannick schmid (yannickfcsg)
    St. gallen braucht einen neuen Trainer Vertrag hin oder her. Wenn du schon alles umkrempelst, dann mach es konsequent. Hüppi und Sutter wollen offensiven Fussball, Contini die Resultate. Ein 29 Mann-Kader ist auch nicht optimal.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Franz Huber (Chreis 9)
    Die wenigen Gegentore die man bekommen hat war ja die eigentliche Stärke des FCZ. Bis man dann in den letzten 2 Sp. 9 Tore kassiert hat. Die 3 im Cup, da gibts ja gerne mal verrückte Spiele, waren nicht so Schlimm. Jetzt müssen sie wieder bescheidener, sprich defensiver auftreten, um dem Gegner nicht wieder ins offene Messer zu laufen (Luzern). So toll ist unser Team jetzt auch nicht besetzt. Um gar auf den 7. abzustürzen würde es heute allerdings eine Niederlage mit 8 T. Differenz brauchen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen