Zum Inhalt springen

Vor Heimspiel gegen den FCZ YBs Titelhamster Sulejmani verrät das Meisterrezept

Dieses Wochenende empfängt YB den FC Zürich. Miralem Sulejmani spricht im Vorfeld über Meisterschaften und Auswärtsstärke.

Am Sonntag wollen die Berner Young Boys mit einem Sieg gegen den FC Zürich einen weiteren Schritt Richtung Meistertitel machen.

Einer, der genau weiss, wie man Titel holt, ist Miralem Sulejmani: Der Serbe hat mit Benfica und Ajax bereits 5 Meisterschaften und 4 Cupsiege feiern dürfen.

Der Unterschied ist, wir holen die Punkte auch auswärts.
Autor: Miralem Sulejmani

«Es ist unglaublich», beschreibt Sulejmani den Moment der Erlösung. «Du arbeitest über das gesamte Jahr. Am Schluss, wenn du den Titel gewinnst, weisst du, wieso du gearbeitet hast.»

Auswärts (fast) wie zu Hause

Seit dem Sommer 2015 spielt der 29-Jährige bei den Young Boys – und ist selbstredend seither titellos. «Jetzt bin ich extrem hungrig», gesteht er.

Sulejmani weiss genau, was in dieser Saison anders ist als in seinen vorherigen zwei bei YB: «Der Unterschied ist, wir holen die Punkte auch auswärts. Wir sind auswärts stark und haben fast gleich viele Punkte geholt wie zu Hause (30/35, d. Red.).»

Statistik spricht deutliche Sprache

Gegen Zürich wird diese Stärke nicht zum Tragen kommen müssen – was den Flügelspieler aber nicht minder hungrig macht. «Wir spielen zu Hause, deshalb wollen wir die nächsten drei Punkte. Natürlich gehen wir mit dem nötigen Respekt vor Zürich ins Spiel, aber wir wollen gewinnen.»

Die Chancen dafür stehen gut. Der FCZ steckt nämlich derzeit in einer kleineren Krise, konnte seit 4 Spielen nicht mehr gewinnen und ist als Fünfter so schlecht klassiert wie nie zuvor in dieser Saison. Zudem konnten die Zürcher keine der letzten 10 Direktbegegnungen gewinnen.

Live-Hinweis

Das Super-League-Spiel zwischen den Young Boys und dem FC Zürich können Sie am Sonntag ab 15:45 Uhr live mitverfolgen, im TV auf SRF zwei und als Teaser auf srf.ch/sport.