Zum Inhalt springen

Walliser Albtraum Cleveres GC schiesst Sion ins Elend

  • Lavanchy, Bajrami und Basic treffen für die Hoppers zum 3:1-Sieg
  • Sion-Goalie Fickentscher hat einen Blackout
  • GC zieht mit St. Gallen gleich

Es war ein insgesamt glücklicher Sieg des Yakin-Teams im Tourbillon: Bei Halbzeit führte GC mit 2:0, obwohl Sion mehr Spielanteile hatte. Die einzigen Möglichkeiten konnten die Zürcher verwerten:

  • 31. Minute: Marco Djuricin spielt Numa Lavanchy schön frei. Dieser schiebt überlegen ins weite Eck.
  • 39. Minute: Einen eigentlich harmlosen Schuss von Nedim Bajrami lässt Sion-Hüter Kevin Fickentscher zum Schrecken des Publikums passieren.
Legende: Video Fickentscher schenkt GC das zweite Tor abspielen. Laufzeit 0:41 Minuten.
Vom 04.02.2018.

Sion-Trainer Gabri brachte nach der Pause Adryan für Marco Schneuwly.

  • 46. Minute: Der Brasilianer benötigt nur 40 Sekunden, um zum Anschluss einzuköpfeln.

In der 2. Hälfte, die ansehnlichen Fussball bot, hatten beide Teams die Chance, am Skore zu schrauben. Fickentscher parierte stark gegen Rifet Kapic (63.), auf der anderen Seite scheiterte Freddy Mveng an der Torumrandung (73.).

Legende: Video Mveng verpasst Ausgleich nur knapp abspielen. Laufzeit 0:22 Minuten.
Vom 04.02.2018.

Schliesslich brachte ein Penalty nach einem unnötigen Foul von Sions Burim Kukeli an Gjelbrim Taipi die Entscheidung.

  • 78. Minute: Marko Basic lupft den Elfmeter in Panenka-Manier in die Maschen.

Für Sion und Trainer Gabri wird die Situation langsam ungemütlich. Durch die Siege der direkten Konkurrenten Luzern (Samstag), Lugano und Thun liegen die Walliser schon 6 Punkte hinter Rang 9.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 4.2.18, 15:45 Uhr

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.