«Wenn Steffen gehen will, spielt er für uns keine Rolle mehr»

YB-Sportchef Fredy Bickel hat nach dem letzten Spiel in diesem Jahr über die Personalie Renato Steffen gesprochen – und dabei interessante Äusserungen von sich gegeben. Sehen Sie das Interview im Video.

Video «Fussball: Super League, Interview mit YB-Sportchef Fredy Bickel» abspielen

Fredy Bickel über die Personalie Renato Steffen

2:09 min, vom 5.12.2015

Die Vorrunde ist abgeschlossen, doch für YB-Sportchef Fredy Bickel steht noch viel Arbeit bevor. Priorität hat die Personalie Renato Steffen. So präsentiert sich die Ausgangslage:

  • Der Vertrag von Steffen läuft Ende Saison aus. YB möchte mit dem Flügelflitzer verlängern, doch Steffen zögert.
  • YB hat Steffen einen neuen Vertrag angeboten. «Steffen sagte mir, dass er bis Montag Bescheid geben wird», so Bickel.
  • Angebote von einem anderen Klub hat YB noch nicht vorliegen. «Es hat sich niemand bei uns gemeldet, wir haben auch kein konkretes Angebot», verrät Bickel.
  • Im Fall einer Vertragsablehnung seitens Steffen ist für Bickel klar: «Dann spielt er für uns in der 2. Saisonhälfte keine grosse Rolle mehr.»

Sehen Sie das komplette Interview mit Fredy Bickel im Video oben. Was Renato Steffen und Trainer Adi Hütter zum Thema meinen, sehen Sie unten.

Video «Fussball: SL, Stimmen zu Luzern - YB» abspielen

Renato Steffen und Adi Hütter nehmen Stellung

1:07 min, aus sportaktuell vom 5.12.2015