Wieser für 6 Spiele gesperrt

Die Disziplinarkommission der Swiss Football League hat Sandro Wieser mit 6 Spielsperren belegt. Damit taxierte sie das rüde Foul des Aarau-Akteurs im Heimspiel vom 9. November gegen FCZ-Spieler Gilles Yapi.

Video «Fussball: Super League, Aarau - Zürich, Wiesers Foul an Yapi» abspielen

Wiesers Foul an Yapi

0:31 min, vom 9.11.2014

Mit gestrecktem Bein war Sandro Wieser am 9. November beim Heimspiel des FC Aarau in den Zweikampf mit FCZ-Spieler Gilles Yapi gestiegen. Der Ivorer zog sich beim rüden Einsteigen von Wieser schwere Knieverletzungen zu und musste sich einer Operation unterziehen.

Sperre bis im Februar

Nun reagierte die Disziplinarkommission der Swiss Football League und sperrte den 21-jährigen Wieser für 6 Spiele. Die Disziplinarinstanz taxierte das Foul, das vom Schiedsrichter mit der direkten roten Karte geahndet worden war, als übermotiviert und besonders leichtsinnig.

Eine der Spielsperren hat Wieser bereits am vergangenen Wochenende gegen Basel verbüsst. Verpassen wird er zudem die restlichen 2 Vorrunden-Partien zuhause gegen Luzern und auswärts bei Vaduz sowie die ersten 3 Pflichtspiele im neuen Jahr.

Aarau verzichtet auf die Möglichkeit, gegen den Entscheid der SFL Rekurs einzulegen und akzeptiert das Urteil, wie FCA-Sportchef Urs Bachmann erklärte.