Zum Inhalt springen
Inhalt

Super League YB bricht den Bann und schlägt den FCB

Topskorer Guillaume Hoarau hat YB zum 3:1-Sieg gegen den FC Basel geführt. Die Berner spielten dabei eine Halbzeit lang in Unterzahl.

  • Basel muss in dieser Super-League-Saison erstmals als Verlierer vom Feld
  • YB verkürzt den Rückstand auf Leader Basel auf 12 Punkte
  • Guillaume Hoarau erzielt seine Saisontreffer 11 und 12

Kurz vor Schluss erhielt Guillaume Hoarau den grossen Abgang und wurde unter Standing Ovations ausgewechselt. Der Stürmer, der vor der Partie «grosse Lust» verspürt hatte, den FCB zu schlagen, avancierte mit seinen zwei Toren zum Mann des Spiels.

Nuhu fliegt nach Aussetzer vom Platz

Das Spitzenspiel, das seinen Namen durchaus verdiente, hätte wegen eines Blackouts von YB-Abwehrspieler Kasim Nuhu in der Nachspielzeit der 1. Hälfte kippen können. Der Ghanaer verlor nach einem Zweikampf mit Renato Steffen die Beherrschung und sah für sein Nachtreten zurecht die rote Karte.

Legende: Video Blackout: YBs Nuhu tritt nach und sieht die rote Karte abspielen. Laufzeit 00:37 Minuten.
Aus sportlive vom 03.12.2016.

YB, das zu diesem Zeitpunkt dank Hoaraus Tor in der Anfangsphase mit 1:0 führte, liess sich davon aber nicht beirren. Zwar kam der FCB nach dem Seitenwechsel besser ins Spiel, das Tor trafen aber erneut die Berner: Hoarau setzte Marek Suchy und Tomas Vaclik erfolgreich unter Druck und erzielte das 2:0.

Kevin Mbabu.
Legende: Feierte die Tor-Premiere im YB-Dress Kevin Mbabu. EQ Images

Mbabu sorgt für die Entscheidung

Matias Delgados Penaltytreffer nach 65 Minuten – Scott Sutter hatte im Strafraum ein Handspiel begangen – brachte noch einmal die Spannung zurück. Der eingewechselte Kevin Mbabu machte mit dem 3:1 in der 79. Minute aber alles klar.

Weitere Fakten zum Spiel:

  • YB ist inzwischen seit 11 Spielen ungeschlagen
  • Hoarau erzielte in den letzten 5 Spielen 4 Doppelpacks
  • Die Berner haben von den letzten 15 Heimspielen gegen Basel nur 4 verloren
  • Der FCB verlor in der Meisterschaft letztmals am 25. Mai
Legende: Video Die Stimmen zu YB - Basel abspielen. Laufzeit 01:06 Minuten.
Aus sportaktuell vom 03.12.2016.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 3.12.16, 19:35 Uhr

22 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Urs Heinz Aerni (ursheinzaerni)
    Ich möchte dem Kommentator nicht zu nahe treten aber muss er so dramatisch eine Teilaufzeichnung kommentieren? Er spricht als würde er die Szenen zum ersten Mal sehen, dabei präsentiert er eine Wiederholung. Emotion ok aber emotionelle Aufpeppung müsste nicht sein. Oder?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von martin blättler (bruggegumper)
    Das Beste ,was dem FCB passieren konnte:eine Klatsche zur rechten Zeit. Um international bestehen zu können,braucht man starke Gegner in der heimischen Meisterschaft und keine "Gigelis".Seien wir froh,dass es Gegner wie Sion und YB gibt. Gegen Arsenal nun 200% Leistung und auch YB-Fans werden sich freuen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Jonas Lüscher (Jonifcb11)
    Und wenns nach Benito gehen würde, hat sich Nuhu ja "nur" probiert zu lösen....
    Ablehnen den Kommentar ablehnen