Zum Inhalt springen

Super League YB gelingt Wiedergutmachung in Sion

Die Young Boys sind durch ein 1:0 auswärts in Sion zum 4. Vollerfolg dieser Saison gekommen. Die Rehabilitation nach dem blamablen Out im Cup gegen die Amateure von Buochs ist den Bernern damit gelungen.

Legende: Video Highlights Sion - YB abspielen. Laufzeit 3:23 Minuten.
Vom 24.09.2014.

Für die späte Entscheidung im schlecht besuchten Tourbillon war Raphaël Nuzzolo besorgt (74.). Der YB-Flügelspieler verwandelte einen umstrittenen Penalty souverän. Der Torschütze selbst war zuvor von Vincent Rüfli nur leicht berührt worden und hatte sich im Strafraum sofort fallen lassen. Es reichte für den Elfmeterpfiff.

Erkämpfter Sieg für YB

Der Sieg der Young Boys war über das ganze Spiel gesehen ein wenig glückhaft, aber trotzdem nicht unverdient. Vor allem zu Beginn war den Bernern keinerlei Verunsicherung nach der Cup-Schmach gegen Buochs (0:1) anzumerken. Im Gegenteil: YB legte im Tourbillon los wie die Feuerwehr und kombinierte sich in der ersten Viertelstunde gleich mehrmals in den Strafraum von Sion.

Bereits nach 7 Minuten bekundeten die Sittener Glück, dass sie nicht in Rückstand gerieten. YB-Flügelspieler Nuzzolo fasste sich ein Herz und setzte einen wuchtigen Schuss an die Lattenunterkante.

Sion mit Leistungsteigerung

Diese Aktion schien für die seit drei Spieltagen sieglosen Sittener aber ein Weckruf zu sein. Die Walliser wurden deutlich stärker und kamen durch den wirbligen Carlitos und Demetris Christofi zu guten Möglichkeiten. Die grösste Chance vergab Neuzugang Moussa Konaté (24.), der nach einem mustergültigen Zuspiel von Christofi völlig alleine auf YB-Hüter Ivan Mvogo losziehen konnte. Der Senegalese scheiterte mit seinem Schuss aber kläglich.

Insgesamt waren die Hausherren in der zweiten Halbzeit die aktivere Mannschaft. Vor dem Führungstreffer der Berner standen sie dem Torerfolg sogar etwas näher. Vincent Rüfli (80.) und Pa Modou mit einem Lattenschuss (90.) konnten die Niederlage nach dem Rückstand aber nicht mehr abwenden.

YB festigt mit dem 4. Sieg in der Super League den 4. Tabellenplatz. Sion überholt trotz Niederlage - aber wegen des besseren Torverhältnisses - GC und liegt neu auf Platz 7.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 24.09.14 20:30 Uhr

Lichtprobleme im Tourbillon

Vor Spielbeginn sorgten Ausfälle des Flutlichts für Unruhe im Tourbillon. Trotz der Probleme mit der Stromversorgung konnte Schiedsrichter Sascha Amhof die Partie zwischen Sion und YB aber mit wenigen Minuten Verspätung anpfeifen.

12 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von tom fcL, luzern
    ja yb hats verdient . aber es gibt nur 1 mannschaft in der schweiz mit kult FCL basta.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Fabio Del Bianco, Spiez
    Betreffs Penalty: Forte`s Analyse (TV) war richtig, deshalb ist der Penalty korrekt. Was das Spiel und/oder die Leistung YB`s anbelangt, ist wohl jedem klar, gestern hätte auch Sion gewinnen können. Es war nicht überzeugend, doch das Resultat KANN eine positive Konsequenz mit sich tragen. Stellt euch vor, YB hätte super gespielt und dann... noch unglücklich verloren! Am Ende ist es, was es ist... ein 1-0 SIEG!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von YB forever, Wankdorf
    YB hat nicht nur wegen des, für diesen sonst im Allgemeinen eher benachteiligten Verein, ungewohnt glücklichen Strafstosses gewonnen. Forte merkte offenbar nicht, dass sein Team ab der 53. Minute stark abbaute. Es kam keine Reaktion von der (Trainer)bank. Die Auswechslungen erfolgten viel zu spät. Trotzdem konnte YB den Vorsprung mit viel Dusel über die Zeit retten. Eine Wende zum Guten sieht anders aus.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen