YB gewinnt im Letzigrund

Die Young Boys haben in der 22. Super-League-Runde auswärts beim FC Zürich einen 1:0-Sieg eingefahren. Das einzige Tor der Partie erzielte Guillaume Hoarau in der 51. Minute.

Video «Die Young Boys gewinnen im Letzigrund» abspielen

Auswärtserfolg für die Young Boys

3:36 min, aus sportaktuell vom 27.2.2016

Bis zum Seitenwechsel verlief das Spiel ereignisarm, beide Teams neutralisierten sich weitgehend gegenseitig. Dann traf Guillaume Hoarau nach einem Abpraller mit einem Flachschuss. «Praktisch aus dem Nichts heraus», geriet der FCZ in Rückstand, wie Verteidiger Philippe Koch nach dem Spiel befand.

Video «Hoarau schiesst YB zum Sieg in Zürich» abspielen

Hoaraus Tor zum Sieg

0:36 min, vom 28.2.2016

Genau da lag der Unterschied im Duell zwischen dem Dritt- und Achtplatzierten der Super League: Bei der Chancenauswertung.

Hütter: «Steigerungspotential»

«Jetzt stehen wir zu Hause schon wieder ohne Punkte da», sagte FCZ-Trainer Sami Hyypiä danach geknickt. Doch auch sein Berufskollege auf der Gegenseite zeigte sich nicht vollends zufrieden mit seiner Mannschaft: «Wir haben gut verteidigt und zu null gespielt. Aber vorne haben wir Steigerungspotenzial», gab Adi Hütter zu Protokoll.

FCZ erschreckend harmlos

Die Zürcher durften sich indes bei Torhüter Anthony Favre bedanken, dass es bis zum Schlusspfiff bei einem einzigen Gegentreffer blieb. Der 32-Jährige verhinderte nach der YB-Führung mit 2 Paraden gegen Alexander Gerndt einen höheren Rückstand.

Offensiv präsentierte sich Zürich einmal mehr erschreckend harmlos. In den 4 Spielen seit der Winterpause hat der FCZ erst 2 Tore erzielt.

Sendebezug: Radio SRF 3, Nachtbulletin, 27.2.16, 22:00 Uhr