Zum Inhalt springen

Header

Video
YB nach dem 4. Titel in Folge in neuen Sphären
Aus Sport-Clip vom 18.04.2021.
abspielen
Inhalt

YB verliert nie doppelt Der Serienmeister, der nie in Serie verliert

Auf dem Weg zum Serienmeister war YB eine Serie immer fremd: die gute alte Niederlagen-Serie.

7 Runden vor Schluss haben die Youngs Boys ihren 4. Meistertitel hintereinander eingetütet. Die Berner schafften damit etwas, was dem Klub schon einmal gelungen war: Zwischen 1957 und 1960 waren die Young Boys ebenfalls 4 Mal in Folge Schweizer Meister geworden.

Neben YB hat dies bisher nur ein anderer Schweizer Klub geschafft. Der FC Basel hat mit 8 gewonnenen Titeln am Stück (2010-2017) die längste Meisterserie vorzuweisen.

Meister im Reagieren auf Niederlagen

Seit YB in der Saison 2017/18 erstmals seit 32 Jahren wieder die Meistertrophäe in die Höhe stemmen konnte, kamen verschiedenste Serien dazu. Siegesserien beispielsweise wie diejenige in der Spielzeit 2018/19, als man zu Beginn der Saison 9 Spiele am Stück gewann.

Eine Serie war den Bernern in den vergangenen 4 Jahren allerdings fremd: Die Niederlagen-Serie. Mehr als eine Niederlage am Stück setzte es für den BSC in keiner der 4 Meistersaisons ab. Gingen die Berner einmal als Verlierer vom Platz, erfolgte im nächsten Spiel immer eine Reaktion, sei es mit einem Sieg oder zumindest einem Unentschieden.

Oft gab es weder Sieg noch Niederlage

Apropos Unentschieden. Gleich 9 Mal mussten sich die Berner in der bisherigen Saison mit einem Remis begnügen – so oft wie in keiner der drei anderen vorangegangenen Spielzeiten. Zwischen der 22. und der 25. Runde endeten gleich 4 Partien hintereinander ohne Sieger.

Gleichzeitig ist das 1:2 gegen Servette am 12. Spieltag die bisher einzige Meisterschafts-Niederlage in dieser Saison.

SRF zwei, sportlive, 18.04.2021, 15:40 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Max Flobim  (Superwoman)
    Oder vielleicht Vaduz??? Die haben Sie fast vergessen in ihrer Aufzählung um Basel herum.:: YB wird es auch nächste Saison packen, dann kommt Basel und dann der Abstiegskampf. Nichts Lugano, St.Gallen, Servette etc.
  • Kommentar von mario hellberg  (fusci)
    Diese Saison war überlegen, allem voran auch weil die Konkurrenz einfach zu wenig Konstant ist. Hoffentlich nächstes Jahr wieder etwas mehr Spannung. Bspw. Wäre ein erstarktes St. Gallen oder ein noch besseres Servette toll. Auch die Tessiner wären super wenn sie ihr Kader weiter verbessern könnten.
  • Kommentar von jean-claude albert heusser  (jeani)
    Gratulation an YB zum 4 Meister Titel in Serie, dass war eine sehr suveräne Leistung in dieser Saison 2020/21!
    Nur zur Erinnerung auch der FCB hat in seiner Zeit der Serien sehr dominiert und auch keine Niederlagen Serien zugelassen und war dabei auch noch "europäisch" sehr erfolgreich!
    1. Antwort von Christian Pfister  (Creco73)
      @ Heusser wie könnten wir dies vergessen.
      Wir lesen dies ja fast nach jedem Europäischen Spiel von YB.
      Zur Erinnerung, die Europäische Kampagne von YB war 20/21 auch nicht zu verachten.