YB verpasst ersten Saisonsieg

Die Young Boys haben den 1. Saisonsieg in der Meisterschaft verpasst. Die Stadtberner kamen im Kantons-Derby gegen Thun trotz bester Chancen in der zweiten Halbzeit nicht über ein 1:1 hinaus.

Video «Fussball: Super League, YB - Thun» abspielen

Zusammenfassung YB - Thun («sportpanorama», 10.8.14)

5:07 min, vom 10.8.2014

Thun erwies sich für YB wie in den letzten Jahren so oft als zäher Gegner. Es dauerte bis zur 35. Minute, ehe die Young Boys das Spieldiktat an sich reissen konnten. Michael Frey gelang via Pfosten der 1:1-Ausgleich, nachdem der wiedergenesene Thun-Goalie Guillaume Faivre einen Schuss von Milan Gajic nach vorne hatte abprallen lassen. Dass die YB-Fans kein zweites Mal jubeln konnten, lag an der fehlenden Effizienz der Gelb-Schwarzen und Faivres Leistungssteigerung.

Die Stadtberner standen dem 2:1 zu Beginn der zweiten Halbzeit zwar nahe, scheiterten jedoch reihenweise am Thuner Schlussmann. Dieser hatte aber auch Glück, als er Freys Kopfball an die Latte lenkte (61.). Das Aluminium verhinderte auch den zweiten Treffer der Berner Oberländer. Nelson Ferreira scheiterte nur 3 Minuten nach Freys Chance am Pfosten. Der Nachschuss von Michael Siegfried landete zwar im Netz, dem vermeintlichen Treffer ging aber ein Offside voraus.

Von Bergens Rückkehr - Mvogos Bock

Video «Fussball: Yvon Mvogo zu seinem Fehler» abspielen

Yvon Mvogo zu seinem Fehler

1:47 min, vom 10.8.2014

Thun war gegen ein zunächst verunsichertes und auf diversen Positionen verändertes YB in der 17. Minute verdient in Führung gegangen. Goalie Yvon Mvogo segelte an einer Flanke von Nicolas Schindelholz vorbei, Stürmer Berat Sadik war mit dem Kopf zur Stelle. «Das war mein Fehler», gab sich der 20-Jährige nach dem Spiel selbstkritisch und besass die Grösse, sein Gegenüber Faivre zu loben.

Obwohl Mvogo auch einige Paraden zeigte, übte sein Coach Uli Forte Kritik: «Dieses Tor muss er klar auf seine Kappe nehmen.» Forte, der nach dem EL-Spiel auf Zypern zu Beginn auf diverse Stammkräfte verzichtete, dürfte sich aber über die Rückkehr von Captain Steve von Bergen freuen. Der Nationalspieler feierte nach seiner Gesichtsverletzung im WM-Gruppenspiel gegen Frankreich ein gelungenes Comeback.

YB noch ohne Sieg

Video «Fussball: Uli Forte im Interview» abspielen

Uli Forte im Interview

2:54 min, vom 10.8.2014

Forte haderte nebst dem Gegentor aber auch mit der mangelnden Chancen-Auswertung: «Wir müssen den Killer-Instinkt wieder mehr auf den Platz bringen.» Die Young Boys müssen sich tatsächlich den Vorwurf gefallen lassen, in der Schlussphase zu wenig Gefahr erzeugt zu haben. Ein Kopfball von Frey in der Nachspielzeit, den Thuns Faivre glänzend parierte, und ein missratener Schlenzer von Raphael Nuzzolo waren die einzigen nennenswerten Aktionen.

YB steht nach 4 Runden mit 3 Punkten da. Der Abstand auf Leader Basel beträgt bereits 9 Zähler. Thun liegt hingegen auf dem 4. Rang.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 10.08.14 16:00 Uhr