Zinnbauer muss Contini weichen

Der abstiegsgefährdete FC St. Gallen setzt für die Schlussphase der Saison nicht mehr auf Trainer Joe Zinnbauer. Neuer Chefcoach der Ostschweizer wird Giorgio Contini.

Video «Contini kehrt zum FCSG zurück» abspielen

Contini kehrt zum FCSG zurück

1:37 min, vom 4.5.2017

Joe Zinnbauer ist nicht mehr Trainer des FC St. Gallen. 6 Spiele vor Saisonende haben sich die Ostschweizer vom 47-jährigen Deutschen getrennt, der sie seit September 2015 coachte. Der FCSG hat die letzten 5 Super-League-Spiele allesamt verloren und liegt auf Platz 8 – nur 5 Punkte vor Schlusslicht Vaduz.

«Eine Trainerentlassung ist immer ein unschönes Szenario», räumte St. Gallens Präsident Dölf Früh ein. Angesichts der sportlichen Entwicklung sei aber die Trennung von Zinnbauer für die weitere Entwicklung und Zielerreichung des Klubs «die einzige Lösung».

«  Er hat uns mit Vaduz ziemlich viel Ärger gemacht. Wir hoffen, dass es künftig umgekehrt ist. »

FCSG-Präsident Dölf Früh
über Giorgio Contini

Als Nachfolger verpflichtet St. Gallen per sofort Giorgio Contini (Vertrag bis Sommer 2018). Der 43-Jährige trainierte von 2012 bis im März dieses Jahres den FC Vaduz, wo er durch Roland Vrabec ersetzt wurde. Contini stand zwischen 1996 und 2001 als Spieler in Diensten der St. Galler und wurde mit ihnen im Jahr 2000 Schweizer Meister.

Video «YB verschärft St. Galler Abstiegssorgen» abspielen

YB verschärft St. Galler Abstiegssorgen

5:07 min, aus sportpanorama vom 30.4.2017

Contini hofft auf Wir-Gefühl

Zur Verpflichtung Continis meinte Sportdirektor Christian Stübi: «Wir haben einen Trainer gesucht, der uns sofort zur Verfügung steht und den FC St. Gallen und sein Umfeld kennt.» Früh ergänzte: «Er hat in Vaduz einen hervorragenden Job gemacht. Leider hat er uns dort mit seinem Team ziemlich viel Ärger gemacht. Wir hoffen, dass es künftig umgekehrt ist.»

Contini meinte bei seinem Amtsantritt: «Es soll hier wieder ein Wir-Gefühl entstehen. Bei der Mannschaft, aber auch nach aussen. Ich sehe mich nicht als Kapitän auf der Brücke, ich sitze wie alle anderen im Boot und rudere mit.»

Trainerwechsel in der Super League

KlubEntlassener Trainer
Nachfolger
12. August 2016
Sion
Didier Tholot
Peter Zeidler
19. Dezember 2016
LuganoAndrea Manzo
Paolo Tramezzani
7. März 2017
VaduzGiorgio Contini
Roland Vrabec
12. März 2017
GCPierluigi Tami
Carlos Bernegger
19. März 2017
ThunJeff Saibene *
Mauro Lustrinelli
25. April 2017
SionPeter Zeidler
Sébastien Fournier
4. Mai 2017
St. Gallen
Joe Zinnbauer
Giorgio Contini
* Wechsel auf eigenen Wunsch

Sendebezug: Radio SRF 1, Regionaljournal Ostschweiz, 04.05.2017, 12:00 Uhr.

Tabellensituation & Restprogramm