Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Zu viel Schnee im Cornaredo Lugano - Thun muss verschoben werden

Die Partie im Tessin kann wetterbedingt nicht ausgetragen werden. Sie wurde auf den Mittwoch geschoben.

Legende: Video Spielverschiebung in Lugano abspielen. Laufzeit 00:34 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 03.02.2019.

Was sich in den vergangenen Tagen angedeutet hatte, ist nun Tatsache: Die Partie zwischen Lugano und Thun zum Auftakt der Super-League-Rückrunde fällt ins (gefrorene) Wasser. Dies gab die Swiss Football League am Samstagmorgen bekannt.

Grund für die Absage sind die jüngsten Schneefälle, die das Terrain in Lugano nicht bespielbar machen. Die für Samstag um 19:00 Uhr geplante Partie wird am nächsten Mittwoch, den 6. Februar, nachgeholt.

Ebenfalls nicht ausgetragen werden kann die Challenge-League-Partie zwischen Lausanne und Kriens. Auch im Waadtland ist das Terrain unbespielbar.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Heinz Hugentobler (hevrins)
    Es stellt sich schon die Frage, ob im Februar bereits wieder Fussball gespielt werden soll. Jedes Jahr das gleiche Szenario, schneebedeckte, somit unbespielbare Terrains usw. Warum in der Verbandsetage an solche Situationen nicht gedacht wird, bleibt für mich schleierhaft. Oder gäbe es eine neue Sportart: Schnee-Fussball zur Überbrückung der Wintersaison?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen