Zum Inhalt springen

Test-Länderspiele Argentinien siegt in Italien - Dämpfer für Deutschland

Italien hat im Testspiel gegen Argentinien eine Heimniederlage einstecken müssen. Die «Azzurri» verloren im Römer Olympiastadion mit 1:2. Deutschland kam zuhause gegen Paraguay nicht über ein 3:3 hinaus.

Legende: Video Italien - Argentinien («sportaktuell») abspielen. Laufzeit 0:59 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 15.08.2013.

Nach der gemeinsamen Audienz beim Papst am Tag zuvor stand am Mittwoch bei Italien und Argentinien wieder der Fussball im Zentrum. Dabei gingen die Gäste, die im Stadio Olimpico ohne Lionel Messi antraten, durch Gonzalo Higuain und Ever Banega bis zur 49. Minute mit 2:0 in Führung. Lorenzo Insigne konnte zwar noch verkürzen (76.), zu mehr reichte es den «Azzurri» aber nicht mehr.

Legende: Video Tore bei Deutschland-Paraguay abspielen. Laufzeit 0:29 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 15.08.2013.

Deutschland müht sich gegen Paraguay ab

Deutschland schrammte in Kaiserslautern knapp an einer Blamage vorbei. In Bestbesetzung angetreten gerieten die «Adler» gegen Paraguay bis zur Pause zweimal in Rückstand. Lars Bender verhinderte mit seinem Ausgleich zum 3:3 eine Viertelstunde vor Schluss, dass das Heimteam mit einer Pleite in die «WM-Saison» startet.

Frankreich kam in Belgien nicht über ein 0:0 hinaus. Für die Franzosen gab Verteidiger Eric Abidal nach einer eineinhalb-jährigen Pause aufgrund einer Lebertransplantation sein Comeback in der Nationalmannschaft.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von D, F
    Bei Deutschland wundert mich gar nichts. Warum? Die Bundesliga hat in der Regel ausländische Spieler, die Spieler aus Deutschland sind rar. Also darf man sich nicht wundern, wenn dann die Nationalmannschaft einfach nicht auf dem höchsten LEVEL ist. Träumen ist erlaubt, nicht nur bei uns in der Schweiz, sondern auch in Germany. Und ja jetzt nicht bei uns glauben, dass man jetzt wegen dem Sieg gegen Brasilien der BESTE ist. Heute würde ich meinen, alle Mannschaften sind zu allem fähig.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Mario Gomez, Zürich
      Das stimmt jetzt also wirklich nicht. Im Champions League Finale standen mit Neuer, Lahm, Boateng, Schweinstieger, Müller, Reus, Schmelzer, Gündogan, Bender und Hummels 10 (!) aktuelle deutsche Nationalspieler in der Startformation! Was will man da noch mehr?? Und im Vergleich zu der englischen Premier League, haben die meisten deutschen Team mindestens 3-5 deutsche in der Stammformation... Bitte zuerst informieren..
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Jan, Zürich
      Tut mir leid, aber Ihre erste Aussage ist komplett falsch, denn wie von ''Mario Gomez'' schon aufgelistet, spielen sehr wohl viele deutsche Nationalspieler in Topmannschaften der Bundesliga, sowie auch in der Premier League und Primera Division. Die deutsche Mannschaft zählt somit weltweit vom Kaderpotential zu einer der besten in der Welt.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen