Brasilien testet im Maracanã-Stadion gegen England

WM-Gastgeber Brasilien ist ein Jahr vor Beginn der Fussball-WM und 2 Wochen vor dem Start des Confederation Cups einer faustdicken Blamage nur haarscharf entgangen. Das Testspiel gegen England im Maracanã-Stadion stand auf Messers Schneide.

Das neue Maracanã-Stadion wird mit dem Testspiel Brasilien gegen England eingeweiht.

Bildlegende: Premiere Das neue Maracanã-Stadion wird mit dem Testspiel Brasilien gegen England eingeweiht. Reuters

Nachdem am Donnerstagnachmittag eine Richterin in Rio de Janeiro die Partie am Sonntag zwischen dem Rekordweltmeister und England wegen «fehlender Sicherheit für das Publikum» im wiedereröffneten Maracanã-Stadion von Rio de Janeiro untersagt hatte, nahm eine zweite gerichtliche Instanz die Entscheidung nur wenige Stunden später wieder zurück. Die Sicherheit der 70'000 Zuschauer für den ersten grossen Test im neuen Stadion sei gewährleistet.

Getrübte Vorfreude auf die WM

Die Posse um das Maracanã, auch als Austragungsort der Olympischen Spiele 2016 vorgesehen, hat die Vorfreude auf die beiden anstehenden Turniere zumindest etwas getrübt. In der Arena sind zwei Gruppenspiele und das Finale des Confed-Cups vorgesehen. Auch das WM-Finale 2014 soll dort am 13. Juli 2014 angepfiffen werden.

England mit Sieg im letzten Spiel

Brasilien und England testeten bereits im Februar gegeneinander. Damals setzten sich die Engländer im Wembley-Stadion dank Toren von Wayne Rooney und Frank Lampard mit 2:1 durch.