Zum Inhalt springen

Chancenlose Italiener Frankreich bereits in WM-Form

Die Equipe Tricolore bestimmt das Geschehen im Test gegen Italien nach Belieben und gewinnt 3:1.

Die Franzosen bejubeln den Führungstreffer von Samuel Umtiti (r.).
Legende: Ein Tänzchen nach dem 1:0 Die Franzosen bejubeln den Führungstreffer von Samuel Umtiti (r.). Keystone

Die klangvolle Affiche in Nizza hielt über weite Strecken nicht, was sie versprochen hatte. Dafür liess die Leistung der Italiener zu sehr zu wünschen übrig.

Dem einzigen Treffer der Gäste ging dann auch ein Patzer von Keeper Hugo Lloris voraus, sodass Leonardo Bonucci zum zwischenzeitlichen 1:2 verkürzen konnte.

Erste Niederlage für Mancini

Zuvor hatten Samuel Umtiti (8.) ebenfalls per Abstauber und Antoine Griezmann (29.) vom Elfmeterpunkt aus für Frankreich getroffen. Das schönste Tor des Abends erzielte jedoch Ousmane Démbélé mit einem gefühlvollen Schuss in den rechten Winkel.

Für die Italiener, die grossen Abwesenden an der WM in diesem Sommer, war es im zweiten Spiel unter dem neuen Nationaltrainer Roberto Mancini die erste Niederlage.

Australien überfährt Tschechien

Gleich zu einem 4:0-Sieg kam Australien gegen Tschechien. Matthew Leckie von Hertha Berlin traf im österreichischen St. Pölten doppelt. Für Südkorea, an der WM Gegner der Deutschen, setzte es gegen Bosnien-Herzegowina eine 1:3-Niederlage ab. Edin Visca traf gleich dreifach.

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.