Deutschland deklassiert Italien

Deutschland schlägt Italien in München mit 4:1. England verliert gegen die Niederlande im Wembley 1:2. Portugal schlägt Belgien und Österreich verliert gegen die Türkei trotz Führung mit 1:2.

Video «Deutschland deklassiert Italien mit 4:1» abspielen

Deutschland mit ungefährdetem Sieg gegen Italien

2:56 min, vom 29.3.2016

Deutschland - Italien 4:1

Deutschland rehabilitierte sich in München für die 2:3-Pleite gegen England vor 3 Tagen. Anders als gegen die Briten blieb die DFB-Elf gegen Italien auch nach der 2:0-Pausenführung konzentriert und schenkte die Partie nicht mehr her. Toni Kroos (24.) und Mario Götze (45.) hatten jeweils auf Vorarbeit von Thomas Müller vorgelegt. Jonas Hector sorgte nach knapp einer Stunde für die Entscheidung, indem er einen herrlichen Spielzug zum 3:0 abschloss. Mesut Özil traf noch per Elfmeter (75.), ehe Stephan El Shaarawy noch der Ehrentreffer (83.) gelang. Im 33. Duell musste sich die «Squadra Azzurra» erst zum 8. Mal Deutschland geschlagen geben.

England - Niederlande 1:2

Nachdem Jamie Vardy bereits vor 3 Tagen gegen Deutschland herrlich mittels Absatz getroffen hatte, gelang dem Leicester-Torjäger auch im Wembley gegen die Niederlande ein Tor. Doch dieses Mal blieb sein Treffer kurz vor der Pause ohne Wert. Denn die Niederlande drehten nach dem Seitenwechsel auf. Erst glich Vincent Janssen für die Gäste mittels Penalty aus (50.), anschliessend gelang Luciano Narsingh eine Viertelstunde vor Schluss der Siegtreffer.

Video «Portugal-Belgien 2:1 (sntv)» abspielen

Portugal-Belgien 2:1 (sntv)

1:25 min, vom 29.3.2016

Portugal - Belgien 2:1

Die Portugiesen lagen gegen die aktuelle Nummer 1 des Fifa-Rankings dank Treffern von Cristiano Ronaldo (20.) und Nani (40.) bis zur Pause mit 2 Längen in Front. Romelu Lukaku gelang zwar noch der Anschlusstreffer, zu mehr reichte es den «Roten Teufeln» aber nicht mehr. Die Partie hätte ursprünglich in Brüssel stattfinden sollen, wurde nach den Anschlägen aber ins portugiesische Leiria verlegt.

Österreich - Türkei 1:2

Die Türkei bewies beim Gastspiel in Österreich Moral, indem sie einen Rückstand noch drehen konnte. Bremen-Söldner Zlatko Junuzovic hatte das Team von Marcel Koller nach 22 Minuten in Führung gebracht. Hakan Calhanoglu mittels Freistoss (43.) und Arda Turan (56.) sorgten aber noch für die Wende zugunsten der Gäste. Letzterer profitierte von einem schweren Patzer von Goalie Ramazan Özcan.

Video «Schweden-Tschechien 1:1 (sntv)» abspielen

Schweden-Tschechien 1:1 (sntv)

0:46 min, vom 29.3.2016

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 29.3.16, 20:00 Uhr