Ein Knüller mit Abstrichen zum Jahresabschluss

Zum Abschluss des Länderspiel-Jahres fordert Europameister Spanien in einem Testspiel Weltmeister Deutschland. Vor allem die Deutschen müssen auf einige Stammkräfte verzichten. Auf der Insel kommt es zum Prestigeduell zwischen Schottland und England.

Deutschland wird in Vigo gegen Spanien mit einer völlig veränderten Mannschaft auftreten. Bundestrainer Joachim Löw stehen im letzten Länderspiel des Jahres nur noch 11 Weltmeister zur Verfügung, lediglich 4 von ihnen sind beim WM-Final in Rio zum Einsatz gekommen.

Beide Teams streben einen versöhnlichen Jahresabschluss an und werden engagiert in die Partie steigen. «Es treffen zwei grosse Mannschaften aufeinander, egal in welcher Besetzung. Es ist ein Prestigeduell», sagte Toni Kroos. Das sieht auch Spanien-Coach Vicente del Bosque so: «Gegen einen solchen Gegner ist es egal, ob es ein Freundschafts- oder Pflichtspiel ist. Wir werden uns gut vorbereiten.»

Deutschland hat seit 14 Jahren nicht mehr gegen die Iberer gewonnen. Im letzten Aufeinandertreffen ging der WM-Halbfinal von 2010 in Südafrika verloren (0:1). Seit dem EM-Titel der Spanier 2012 haben sich die Vorzeichen aber geändert, die «Roja» befindet sich in einer Übergangsphase und einem personellen Umbruch.

Brisanz in Glasgow: Schottland trifft auf England

Zu einem Prestigeduell kommt es auch auf der Insel. In Glasgow treffen Schottland und England aufeinander. Die gut in die EM-Qualifikation gestarteten Schotten streben im Testspiel den ersten Sieg seit 15 Jahren gegen die «Three Lions» an.

Zusätzliche Brisanz verleiht dem ewigen Brudervergleich die im September gescheiterte Abspaltung der Schotten vom Rest Britanniens. Nicht zuletzt deshalb sagt der schottische Verteidiger Charlie Mulgrew: «Auch wenn es sich Freundschaftsspiel nennt, zwischen Schottland und England wird es so etwas nie geben. Wir sind richtig heiss.»

Österreichs Krönung zum Abschluss

Österreich befindet sich nicht zuletzt nach dem 1:0 gegen Russland in der EM-Qualifikation auf einer Welle der Begeisterung und ist 2014 noch ungeschlagen. Zum Jahresabschluss trifft das Team von Marcel Koller in Wien auf den fünffachen Weltmeister Brasilien. Die Österreicher gehen die Herausforderung mit breiter Brust an. «Wir werden uns nicht wie die Puppen hinstellen und die Brasilianer um uns herumlaufen lassen», sagte der Schweizer Coach.

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell/sportlive, 14./15.11.2014, 23:05/20:00 Uhr

Test-Länderspiele