England mit Zittersieg beim 150-Jahre-Jubiläum

Beim ersten Aufeinandertreffen seit 14 Jahren hat sich England im Wembley-Stadion gegen Schottland mit 3:2 durchgesetzt. Portugal und die Niederlande trennten sich in Faro 1:1 unentschieden.

Video «England - Schottland («sportaktuell»)» abspielen

England - Schottland («sportaktuell»)

1:22 min, vom 15.8.2013

Schottland war nicht gewillt, dem englischen Verband zur Feier des 150-jährigen Bestehens Geschenke zu verteilen. Zweimal gingen die Gäste durch James Morrison (12.) und Kenny Miller (50.) im Wembley in Führung, Theo Walcott (30.) und Danny Welbeck (54.) konnten für die Hausherren jeweils ausgleichen.

Schliesslich war es Rickie Lambert vorbehalten, in der 71. Minute den Siegtreffer für die Jubilare zu erzielen. Für den 31-jährigen Stürmer von Southampton war es der erste Auftritt im Trikot der «Three Lions».

Niederlande mit Remis in Portugal

Superstar Cristiano Ronaldo bewahrte Portugal in Faro mit seinem Treffer zum 1:1 in der 87. Minute gegen die Niederlande vor einer Heimniederlage. Den Führungstreffer für die Gäste hatte Kevin Strootman nach 17 Minuten bewerkstelligt.

Welt- und Europameister Spanien gab sich in Guayaquil keine Blösse und besiegte Gastgeber Ecuador mit 2:0. Alvaro Negredo (25.) und Santi Cazorla (63.) erzielten die Tore für die «Furia Roja».