Fussball-Leckerbissen in Paris und Amsterdam

Am Mittwoch stehen die Nationalteams Europas erstmals in diesem Jahr im Einsatz. Die «Grossen» testen dabei ausschliesslich unter sich. So trifft beispielsweise Frankreich auf Deutschland und Holland empfängt Italien.

Der Franzose Franck Ribéry (links) spielt für den deutschen Rekordmeister Bayern München.

Bildlegende: Deutschland-Söldner gegen Deutschland Der Franzose Franck Ribéry (links) spielt für den deutschen Rekordmeister Bayern München. EQ Images

Der Mittwoch hält einige interessante Testspiel-Affichen bereit. In Amsterdam empfängt Holland den EM-Zweiten Italien, Deutschland tritt in Paris gegen Frankreich an und Brasilien spielt im Wembley gegen England.

Irokesen-Angriff für Italien

Italiens Trainer Cesare Prandelli setzt in Holland auf den Irokesen-Angriff mit Stephan El Shaarawy und Mario Balotelli. Die beiden stürmen seit letzter Woche Seite an Seite für Milan. «Es ist wunderbar, ein derart wichtiges Paar wachsen zu sehen. Die beiden können für die Nationalmannschaft eine wichtige Rolle spielen», so Prandelli im Hinblick auf die WM 2014.

Deutschland strebt den ersten Erfolg in Frankreich seit 78 Jahren an. Allerdings fehlen Bastian Schweinsteiger, Miroslav Klose, Mario Götze, Marco Reus und Marcel Schmelzer.

Ibrahimovic fordert Messi

Auch das Aufeinandertreffen zwischen Schweden und Argentinien in Stockholm verspricht Spannung, vor allem wegen dem Duell zwischen den Superstars Zlatan Ibrahimovic und Lionel Messi.