Zum Inhalt springen
Inhalt

Test-Länderspiele Gegeneinander? Miteinander!

Am Dienstag kommt es im Wembley-Stadion in London zum Duell zwischen England und Frankreich. Der Sport rückt angesichts der jüngsten Vorkommnisse in Paris in den Hintergrund. Und doch soll die Partie dazu dienen, ein Zeichen zu setzen.

England und Frankreich.
Legende: Wollen ein Zeichen setzen England und Frankreich. Reuters

Cameron im Stadion

Englands Premierminister David Cameron wird das Spiel live im Wembley-Stadion mitverfolgen. Vor den Anschlägen von Paris war dies nicht vorgesehen gewesen.

EM in Frankreich

Die EM 2016 soll trotz der Anschläge von Paris wie geplant in Frankreich stattfinden. Dies gab die Uefa am Montag in einem Statement bekannt und erklärte, an ihrem Fahrplan für das Turnier im kommenden Sommer festhalten zu wollen.

Frankreichs Trainer Didier Deschamps hob die emotionale Bedeutung der Partie gegen England vier Tage nach den Terrorattacken von Paris hervor. «Dieses Spiel hat nicht nur eine sportliche Dimension, sondern noch viel mehr. Wir werden zeigen, dass wir stolz sind, Franzosen zu sein», sagte der 47-Jährige. «Wir sind hier, um unser Land zu repräsentieren, unsere Farben.»

Kapitän Hugo Lloris rechnet bei der Nationalhymne vor der Partie an diesem Dienstag im Wembleystadion mit einem «sehr emotionalen Moment». Alle im Stadion sollen die berühmte Marseillaise mitsingen, der Text soll über die Videowände übertragen werden.

Die vergangenen drei Tage waren dramatisch. Wir haben zusammen getrauert.
Autor: Hugo Lloris

Der Nationalkeeper räumte ein, dass es hart sei, wieder zum Tagesgeschäft überzugehen. «Aber wir müssen für unser Land und die Opfer spielen», betonte Lloris. Am Wochenende im Quartier in Clairefontaine habe die Mannschaft in den Medien die Folgen der Anschläge verfolgt, die mindestens 129 Menschen das Leben kosteten, berichtete Lloris.

Legende: Video Deschamp beeindruckt von Diarras Verbleib (franz., Quelle: SNTV) abspielen. Laufzeit 01:30 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 16.11.2015.

Die grosse Geste Diarras

«Die vergangenen drei Tage waren dramatisch. Wir haben zusammen getrauert.» Teamkollege Lassana Diarra ist unmittelbar betroffen. Er trauert um eine Cousine, die bei den Angriffen der Terroristen getötet wurde. Trotzdem ist er mit dem Team nach England gereist.

Ich habe es immer als Ehre empfunden, dieses Trikot zu tragen. Diese Verantwortung ist heute noch wichtiger.
Autor: Didier Deschamps

Innerhalb der Mannschaft sei eine Absage des Spiels diskutiert worden. Man habe sich dann aber gemeinsam dazu entschieden, anzutreten. «Wir sind bereit zu spielen», sagte Lloris und Deschamps ergänzte: «Ich habe es immer als Ehre empfunden, dieses Trikot zu tragen. Diese Verantwortung ist heute noch wichtiger.»

Sendebezug: SRF 1, Tagesschau Spezial, 14.11.2015 ab 08:00 Uhr