Irland ist nicht nur Robbie Keane

Fast 11 Jahre ist es her, seit die Schweiz letztmals gegen Irland gespielt hat. Noch heute stehen bei den Iren Spieler im Kader, die 2005 schon im Einsatz waren. Welche Namen muss man sich sonst noch merken?

Fussball-Nationalmannschaft.

Bildlegende: Eine Einheit Irlands Nationalteam hat einen gesunden Mix aus alt, jung, erfahren und unerfahren. Reuters

Dauerbrenner

  • Robbie Keane: Der 35-jährige Rekordnationalspieler stand schon vor 11 Jahren gegen die Schweiz auf dem Platz. Noch heute wird der Stürmer regelmässig für die Nationalmannschaft aufgeboten. In den Barrage-Partien zur EURO in Frankreich kam er gegen Bosnien-Herzegowina allerdings nicht zum Einsatz. Anders sieht es bei seinem Klub L.A. Galaxy aus: Keane hat sämtliche 3 Spiele der neuen MLS-Saison über die volle Distanz bestritten und dabei bereits 2 Tore erzielt.

Mit Torhüter Shay Given und Verteidiger John O'Shea hat Irland 2 weitere Akteure im Kader, die bereits 2005 gegen die Schweiz aufliefen. Given, der bei Xherdan Shaqiris Klub Stoke City unter Vertrag steht, stand in der EURO-Quali die ersten 4 Partien zwischen den Pfosten, ehe er sich verletzte. Mit 130 Länderspielen ist er Rekord-Nationaltorhüter von Irland. Auch O'Shea hat über 100 Länderspiele bestritten und war auch in der EURO-Quali (in der Regel) eine wichtige Stammkraft.

Irlands Dauerbrenner

Mann der Stunde

  • Jonathan «Jon» Walters: Der Stoke-Stürmer wurde kürzlich zu «Irlands Fussballer des Jahres 2015» gewählt. Er trug massgeblich dazu bei, dass Irland im Sommer nach Frankreich fährt. 5 Tore hat er in der Quali geschossen, darunter beide Treffer beim 2:0-Sieg im Barrage-Rückspiel gegen Bosnien-Herzegowina. Walters ist bereits 32 Jahre alt und hat «erst» 37 Länderspiele auf dem Buckel. Sein Debüt gab er im Oktober 2011 im Alter von 28 Jahren.

Ähnlich ergeht es Wesley Hoolahan. Der 33-jährige Teamkollege von Timm Klose bei Norwich war zwar 2008 unter Giovanni Trapattoni erstmals aufgeboten worden, seinen ersten Nati-Einsatz hatte er allerdings erst Ende 2012. Bei Norwich spielt er regelmässig, aber kaum über die volle Distanz. Dennoch hat er bereits 4 Treffer und 8 Torvorlagen auf seinem Konto.

Irlands Spieler der Stunde

Youngster

  • Robbie Brady: Der Verteidiger debütierte 2012 im Alter von 20 Jahren und 17 Monaten in der Nationalmannschaft. Der mittlerweile 24-Jährige steht ebenfalls bei Norwich unter Vertrag und ist eine unbestrittene Stammkraft. 2015 wurde er in Irland zum besten «Youngster» gewählt. Zuletzt sorgte er für Schlagzeilen, als er in einem Ligaspiel nach einem Zusammenprall 2 Zähne verlor. Sein Einsatz gegen die Schweiz ist ungewiss.

Mit Jack Byrne hat Irland eine weitere Nachwuchshoffnung in den eigenen Reihen. Der 19-Jährige durfte im Rahmen des Testspiels gegen die Schweiz erstmals mit dem A-Kader trainieren. An Selbstvertrauen mangelt es ihm auf jeden Fall nicht. Er behauptet von sich selbst, der nächste Roy Keane Irlands zu werden – einfach besser.

Irlands Youngsters

Video «Fussball: EM-Qualifikation, Irland-Deutschland» abspielen

Irlands grosser Coup über Deutschland

3:05 min, vom 8.10.2015

Sendebezug: Laufende Berichterstattung Test-Länderspiele