Lulic: «Petkovic holte das Maximum aus mir heraus»

Am Dienstag trifft die Schweiz in Zürich auf Bosnien-Herzegowina. Ein besonderes Spiel wird dies für Senad Lulic. Der Lazio-Akteur ist in der Schweiz aufgewachsen und spielte lange Zeit unter Vladimir Petkovic.

Es ist eine Premiere, die am Dienstag im Letzigrund über die Bühne gehen wird. Erstmals trifft die Schweiz auf Bosnien-Herzegowina. Mit dabei wird auch Senad Lulic sein. Der in Chur aufgewachsene Lazio-Profi erwartet ein «spezielles Spiel», trifft er doch auf seinen Mentor Vladimir Petkovic. Was er zu seinem langjährigen Trainer und seine Karriere sagt, erfahren Sie in den folgenden Videos:

    • 1.
      Lulic über seinen langjährigen Trainer Vladimir Pektovic
      Video «Senad Lulic über seinen langjährigen Trainer Vladimir Petkovic» abspielen

      Lulic: «Petkovic hat grossen Anteil an meiner Karriere»

      2:40 min, vom 26.3.2016

      Petkovic trainierte Lulic bei Bellinzona, YB und Lazio Rom. «Er fordert von Spielern, die er bereits kennt, mehr. Das ist aber gut so, nur so brachte er mich dazu, immer das Maximum herauszuholen», blickt Lulic auf die gemeinsamen Zeiten zurück.

    • 2.
      Lulic über die verpasste Qualifikation für die EM in Frankreich
      Video «Senad Lulic über die verpasste Teilnahme an der EM-Endrunde mit Bosnien» abspielen

      Lulic: «Dachten, das gehe von alleine»

      0:56 min, vom 26.3.2016

      Nach einem schwachen Start in die EM-Quali schaffte Bosnien noch den Sprung auf Platz 3. In der Barrage blieben die Osteuropäer dann aber an Irland hängen. Ein Rückschlag, nachdem sich das «junge» Land 2014 unter grossem Jubel erstmals für eine WM qualifiziert hatte.

    • 3.
      Lulic über die Secondo-Diskussionen
      Video «Senad Lulic über die Secondo-Diskussionen» abspielen

      Lulic: «Am Ende muss das Herz entscheiden»

      0:44 min, vom 26.3.2016

      Lulic kann die Aufregung bei Nationenwechseln nachvollziehen. Bei ihm selbst war das zwar kein Thema, dafür erlebte er die Turbulenzen beispielsweise bei Izet Hajrovic mit. «Jeder muss schauen, wie es für einen selbst stimmt», so Lulic.

    • 4.
      Lulic über den Cupsieg mit Lazio 2013
      Video «Senad Lulic über den Cupsieg mit Lazio gegen die AS Roma» abspielen

      Lulic über Cupsieg 2013: «Haben Geschichte geschrieben»

      1:23 min, vom 26.3.2016

      Ausgerechnet Stadtrivale AS Roma war im Endspiel 2013 der Gegner. Lazio gewann das Derby mit 1:0, Lulic schoss den goldenen Treffer in der 71. Minute. «Ich habe erst Jahre später realisiert, was dieses Tor bedeutete», so Lulic.

    • 5.
      Lulic über seine bevorzugte Position
      Video «Senad Lulic über seinen bevorzugte Position auf dem Feld» abspielen

      Lulic: «Spiele gegen stärkere Teams lieber im Mittelfeld»

      0:51 min, vom 26.3.2016

      Lulic ist polyvalent einsetzbar, kommt aber bevorzugt über die linke Seite. «Ob ein paar Meter weiter vorne oder hinten spielt doch keine Rolle», meint der 30-Jährige. Dennoch hat er Präferenzen.