Prestigesiege für Italien und Frankreich

Antonio Conte hat als Trainer der italienischen Nationalmannschaft einen Einstand nach Mass gefeiert. Die «Squadra Azzurra» besiegte in einem Testspiel in Bari den WM-Dritten Niederlande mit 2:0. Frankreich bezwang in Paris Spanien 1:0.

Daniele De Rossi jubelt

Bildlegende: Captain und Vollstrecker Daniele De Rossi erzielte das 2:0 für Italien gegen die Niederlande. Keystone

Die Italiener sorgten gegen überforderte Niederländer bereits in den ersten 10 Minuten für die Differenz. In der 3. Minute lancierte Leonardo Bonucci mit einem weiten Zuspiel Ciro Immobile, der Torhüter Jasper Cillessen umkurvte und zum 1:0 einschob.

6 Minuten später fällte Bruno Martins Indi im Strafraum Simone Zaza. Der Porto-Verteidiger sah die Rote Karte, Italiens Captain Daniele De Rossi verwertete den Penalty souverän. Danach kontrollierten die Gastgeber die Partie gegen den neu von Guus Hiddink gecoachten WM-Dritten ohne Probleme.

Frankreich dank Remy

Ebenfalls einen verdienten Sieg feierte Frankreich im Stade de France in Paris gegen den entthronten Weltmeister Spanien. Das Team von Didier Deschamps siegte dank eines Treffers des eingewechselten Loïc Rémy in der 73. Minute. Der neue Chelsea-Stürmer schloss eine sehenswerte Kombination über Benzema und Valbuena mit einem satten Schuss in die hohe Torecke ab.