Überzeugende Belgier besiegen Frankreich

Belgien hat ein Testspiel in Paris gegen Frankreich mit 4:3 gewonnen. Phasenweise wurde die «Équipe tricolore» von den «Roten Teufeln» regelrecht vorgeführt.

Im Hintergrund jubeln die belgischen Spieler, im Vordergurnd lassen die Franzosen die Köpfe hängen.

Bildlegende: Freud und Leid Jubel bei den Belgiern, Frust bei den Franzosen. Reuters

Für die Belgier war es im 72. Duell mit dem Nachbarn der 30. Sieg (24 Siege für Frankreich). Der Erfolg der Gäste war überaus verdient und fiel mit 4:3 zu knapp aus. Der Weltranglisten-Zweite dominierte die Partie über weite Strecken. Nach zwei Toren von Marouane Fellaini führte die Mannschaft von Marc Wilmots bereits zur Halbzeit 2:0. Bis zwei Minuten vor dem Ende stand es 4:1, ehe die eingewechselten Nabil Fekir und Florent Payet für die Franzosen noch etwas Resultatkosmetik betrieben.

Nullnummer in Dublin

Keinen Sieger gab es im Duell zwischen Irland und England. Beim ersten Gastspiel auf der Insel seit 1995 musste sich das Team von Coach Roy Hodgson mit einem 0:0 begnügen.