Tunesien zum Auftakt nur mit Remis

Tunesien mit den beiden FCZ-Spielern Yassine Chikhaoui und Amine Chermiti ist enttäuschend in den Afrika-Cup gestartet. Die Nordafrikaner mussten sich gegen die Kapverdischen Inseln mit einem 1:1 begnügen.

Tunesiens Yassine Chikhaoui bei einer Ballannahme

Bildlegende: Verpatzter Start Tunesiens Yassine Chikhaoui konnte sein Team nicht zum Sieg führen. Keystone/Archiv

Mohammed Moncer brachte die Tunesier in der 70. Minute zwar in Führung. Heldon konnte aber für den Aussenseiter acht Minuten später ausgleichen. Während Amine Chermiti die Partie von der Ersatzbank verfolgte, war Yassine Chikhaoui ein Aktivposten. Der tunesische Captain traf in der 63. Minute mit einem Kopfball die Latte.

Auch das zweite Spiel der Gruppe B zwischen Sambia und der Demokratischen Republik Kongo endete 1:1.