Zum Inhalt springen
Inhalt

UEFA EURO 2016 Der letzte Cut steht an: Wen würden Sie zuhause lassen?

Am Montag gibt Vladimir Petkovic das definitive 23-Mann-Kader für die EURO 2016 bekannt. Noch müssen einige Spieler über die Klinge springen, aber wer? Diskutieren Sie mit!

Legende: Audio SRF-Mann Peter Schnyder aus dem Naticamp: «8 sind am Zittern» abspielen. Laufzeit 03:25 Minuten.
03:25 min, aus Fussball vom 30.05.2016.

Der Härtetest vom vergangenen Samstag gegen Belgien diente dazu, letzte Erkenntnisse für das definitive EURO-Kader zu gewinnen. Nati-Trainer Vladimir Petkovic informiert am Montag um 18:00 Uhr (bei uns im Livestream auf srf.ch/sport) darüber, wer nach Frankreich reisen wird.

Welche 3 Spieler des vorläufigen Aufgebots haben aus Ihrer Sicht keinen Platz im EM-Kader? Diskutieren Sie mit und schreiben Sie Ihre Meinung ins Kommentarfeld!

Das aktuelle Schweizer Kader

  • Tor: Roman Bürki (Dortmund), Marwin Hitz (Augsburg), Yann Sommer (Mönchengladbach)
  • Abwehr: Johan Djourou (HSV), Nico Elvedi (Mönchengladbach), Michael Lang (Basel), Stephan Lichtsteiner (Juventus), François Moubandje (Toulouse), Ricardo Rodriguez (Wolfsburg), Fabian Schär (Hoffenheim), Philippe Senderos (GC), Steve von Bergen (YB), Silvan Widmer (Udinese)
  • Mittelfeld: Valon Behrami (Watford), Blerim Dzemaili (Genoa), Gelson Fernandes (Rennes), Fabian Frei (Mainz), Xherdan Shaqiri (Stoke), Granit Xhaka (Mönchengladbach), Denis Zakaria (YB), Luca Zuffi (Basel)
  • Angriff: Eren Derdiyok (Kasimpasa), Breel Embolo (Basel), Admir Mehmedi (Leverkusen), Haris Seferovic (Frankfurt), Shani Tarashaj (GC)

Sendebezug: Laufende Berichterstattung EURO 2016

108 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Pau Gutknecht, 8048 Zürich
    De Schuss isch duss: Er nimmt den unsäglichen Severovic mit, wohl wegen seiner Sprachkenntnisse.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Max Blatter, 5620 Bremgarten
      Was allerdings kein Grund ist, den Namen Seferovic falsch zu schreiben (richtig eben mit "f" und eigentlich dann noch mit einem "Dings" auf dem "c" - aber das würde vom Computer wohl nicht korrekt dargestellt). Tipp: Ich schaue in Zweifelsfällen jeweils noch schnell auf Wikipedia nach!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Sam Sung, Züri
    Senderos und Widmer sicher, Senderos ist mittlerweile einfach zu langsam, da reichen ein paar Kopfbälle pro Spiel nicht mehr für die EM, und Widmer ist schlicht überzählig neben Lichtsteiner und Lang. Auf Seferovic sind wir angewiesen, denn kann man nicht zu Hause lassen. Als 3. Mann Mehmedi (keine Einsatzzeit im Club), Tarashaj (weder gut in Form noch mit genügend Erfahrung) oder von Bergen (wir haben mit Djourou, Schär, Elvedi und wenn nötig Lang genügend Innenverteidiger) nicht mitnehmen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Peter Meierhans, Zürich
    Ich würde Vladimir Petkovic zu Hause lassen, die Rückschritte der Nati seit seinem Antritt sind eklatant. Ich befürchte, dass nach 3 Spielen Schluss ist an der EM für die CH.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen