Zum Inhalt springen
Inhalt

UEFA EURO 2016 Spanien ohne Diego Costa und Mata

Spanien hat sein provisorisches Kader für die EURO 2016 bekanntgegeben. Darin figurieren 2 Neulinge, während die Offensivkräfte Juan Mata (Manchester United) und Diego Costa (Chelsea) fehlen.

Diego Costa sitzt am Boden
Legende: Fehlt im Aufgebot Angreifer Diego Costa. EQ Images

25 Spieler hat Spaniens Nationalcoach Vicente del Bosque nominiert. Auf der Liste fehlen mit Juan Mata und Diego Costa 2 Hochkaräter. Letzterer laborierte zuletzt an einer Oberschenkelverletzung.

Ebenfalls nicht berücksichtigt wurde Weltmeister Fernando Torres vom Champions-League-Finalisten Atlético Madrid. Stattdessen schenkt der Teamchef den Neulingen Lucas Vazquez (Real) und Saul Niguez (Atletico) das Vertrauen.

Noch zwei Streichkandidaten

«Wir haben alle Situationen evaluiert», meinte Del Bosque anlässlich der Präsentation der Auswahl. Bis Ende Mai muss der Coach des Titelverteidigers noch zwei Spieler streichen und sein endgültiges 23 Mann starkes Kader bei der Uefa melden. Spaniens EM-Gruppengegner sind Tschechien (13. Juni), die Türkei (17. Juni) und Kroatien (21. Juni).

  • Tor: Iker Casillas (FC Porto), David de Gea (Manchester United), Sergio Rico (FC Sevilla)
  • Abwehr: Daniel Carvajal (Real Madrid), Juanfran (Atlético Madrid), Gerard Pique (FC Barcelona), Sergio Ramos, (Real Madrid), Marc Bartra (FC Barcelona), Jordi Alba (FC Barcelona), César Azpilicueta (FC Chelsea)
  • Mittelfeld: Mikel San José (Athletic Bilbao), Bruno Soriano (FC Villarreal), Koke (Atlético Madrid), Saul Niguez (Atlético Madrid), Thiago Alcántara (FC Bayern München), David Silva (Manchester City), Lucas Vázquez (Real Madrid), Sergio Busquets (FC Barcelona), Cesc Fabregas (FC Chelsea), Andrés Iniesta (FC Barcelona), Isco Alarcón (Real Madrid)
  • Angriff: Nolito (Celta de Vigo), Pedro Rodríguez (FC Chelsea), Alvaro Morata (Juventus Turin), Aritz Aduriz (Athletic Bilbao)

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Reynaldo Vaza, Zürich
    Dass es für den verletzten Diego Costa nicht reicht, war klar. Die WM 2014 hat zwar gezeigt, dass sich Spanien mit neuen, jungen Leuten aufstellen muss. Aber auf die Klasse von Mata und den Torriecher von Torres zu verzichten, könnte sich in der entscheidenden Phase der EURO als Fehleinschätzung herausstellen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Fabian Herger, Baden
    Ich hoffe, del Bosque wagt an dieser EM den dringend notwendigen Umbruch. So viel man Casillas zu verdanken hat, die Nr. 1 muss an de Gea übergeben werden. Im Sturm würde ich Morata das Vertrauen geben.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen