Julian Nagelsmann: «Frauen heulen viel weniger rum»

Der Trainerjungstar von Bundesligist Hoffenheim hat eine dezidierte Meinung zum Thema Frauenfussball. Er spricht von «brutal ehrlichem Sport».

Julian Nagelsmann

Bildlegende: Julian Nagelsmann Dem Bundesliga-Trainer gefällt die Mentalität der Fussballerinnen. Imago

Der Frauenfussball hat einen prominenten Supporter aus der Bundesliga. Hoffenheim-Coach Julian Nagelsmann (29) äusserte sich am Rande des Trainingslagers in Österreich zur Frauen-EM, die er am Fernsehen mitverfolgt. Und sprach von einem «brutal ehrlichen Sport». Vor allem zwei Punkte gefallen dem deutschen Trainer des Jahres 2016:

  • Die Mentalität auf dem Platz: «Frauen heulen viel weniger rum, die liegen nie am Boden. Die fransen sich aus den Schuhen raus. Im Männerfussball würde man kaum mehr spielen können, aber die... Da gibt's manchmal Grätschen, im Männerfussball denkst du: Das ist dunkelrot.»
  • Die Zeit, in welcher der Ball effektiv im Spiel ist: «Bei den Frauen beträgt sie, glaube ich, 85 Minuten. Bei Darmstadt war sie zu Hochzeiten 51 Minuten, bei Ingolstadt nicht mal ganz eine Halbzeit», sagte Nagelsmann in einem Seitenhieb an die beiden Bundesliga-Absteiger. «Im Frauenfussball spielen sie halt fast 90 Minuten Fussball. Da gibt's keine Verzögerung, kein Gejammer, da ist nie jemand bei der Schiedsrichterin.»