Albanien taucht in Slowenien - Norwegen erfüllt Pflicht

Da Albanien auswärts gegen Slowenien überraschend mit 0:1 verloren hat, ist Norwegen neu erster Verfolger der Schweiz in der WM-Qualifikationsgruppe E. Die Skandinavier besiegten Zypern mit 2:0.

Mit einem herrlichen Schlenzer verpasste Sloweniens Angreifer Kevin Kampl den WM-Träumen der Albaner einen herben Dämpfer. Der Salzburg-Stürmer erzielte den goldenen Treffer beim 1:0-Heimsieg bereits in der 19. Minute. Albanien, das mit dem Grasshopper Amir Abrashi in den letzten Minuten vehement den Ausgleich anstrebte, verzeichnete Mängel im Abschluss. Drei Kapitalchancen wurden vergeben.

Norwegen souverän

Norwegen musste sich gegen Schlusslicht Zypern bis zur 43. Minute gedulden, ehe Tarik Elyounoussi die Gastgeber auf die Siegerstrasse brachte. Der Angreifer der TSG Hoffenheim reagierte nach einem Eckball am schnellsten und erzielte per Kopf die hochverdiente Führung.

Joshua King sorgte schliesslich in der 66. Minute nach einer schönen Ballstafette für die Entscheidung. Der 21-Jährige war nur eine Minute zuvor für Elyounoussi eingewechselt worden.

Nun gegen die Schweiz

Norwegen verdrängte dank des Sieges Albanien von Platz 2. Die Nordländer empfangen im nächsten Spiel der WM-Qualifikation am Dienstag die Schweiz, während Albanien in Island antreten muss.

Resultate