Argentiniens Fehlstart perfekt – jetzt wartet Brasilien

Nach dem 0:0 in Paraguay hat Argentinien in der südamerikanischen WM-Qualifikation für die Endrunde 2018 in Russland nach zwei Spielen schon fünf Punkte Rückstand auf die Spitze.

Carlos Tevez sitzt auf dem Feld

Bildlegende: Am Boden Bei Argentiniens Carlos Tevez sitzt die Enttäuschung nach der Nullnummer gegen Paraguay tief. Reuters

Nach der Auftaktniederlage im Heimspiel gegen Ecuador (0:2) gewann Argentinien auch die 2. Partie der WM-Qualifikation nicht. Die «Albiceleste» kam in Paraguay ohne den verletzten Lionel Messi nicht über ein 0:0 hinaus.

Ausgerechnet am nächsten Spieltag (13. November) empfangen die «Gauchos» Erzrivale Brasilien. Aufgrund des Fehlstarts in die WM-Ausscheidung wird die Mannschaft von Trainer Gerardo Martino vor heimischem Publikum dann schon gewaltig unter Druck stehen.

Brasilien nimmt Fahrt auf – Chile gewinnt spektakulär

Die «Seleção» ihrerseits konnte auf die Startniederlage in Chile (0:2) reagieren. Zu Hause bezwang Brasilien Venezuela 3:1. Chelseas Willian konnte sich als zweifacher Torschütze auszeichnen.

In Lima lieferten sich Peru und Chile einen wahren Krimi. Unmittelbar vor der Halbzeit (41. / 44.) drehten Alexis Sanchez und Eduardo Vargas das Spiel zugunsten der Chilenen, die zuvor 1:2 in Rückstand lagen. Am Ende siegte Chile 4:3.

WM-Qualifikation