Zum Inhalt springen
Inhalt

WM-Qualifikation Cahill lässt Syriens WM-Träume platzen

Australien hält in extremis die Möglichkeit auf die Teilnahme an der WM 2018 in Russland aufrecht. Die «Socceroos» bezwingen in Sydney Aussenseiter Syrien im Rückspiel 2:1 nach Verlängerung.

Fussballer jubeln und leiden.
Legende: Freud und Leid Australien jubelt über den Einzug in die nächste Runde, Syrien verpasst die 1. WM-Teilnahme. Keystone

Die Vorentscheidung fiel zu Beginn der Verlängerung. Syriens Mahmoud Al Mawas musste nach einer harten Attacke vom Platz. In der Folge drängten die Gastgeber auf die Entscheidung. In der 109. Minute traf Tim Cahill per Kopf zu Entscheidung.

Syrien im Pech

Es war dies bereits der 2. Treffer des Routiniers: Cahill hatte nach 13 Minuten die frühe Führung der Gäste durch Omar Al Soma (6.) ausgeglichen. Syrien hielt tapfer dagegen und bekundete kurz vor Ablauf der Verlängerung auch noch Pech: Ein Freistoss von Torschütze Al Soma landete nur am Pfosten.

Nun ein Duell gegen die USA?

Australien darf weiter auf die Teilnahme an der Endrunde in Russland hoffen und zog in die letzte Qualifikationsrunde ein. Dort geht es gegen den Tabellenvierten der Qualifikation der Konföderation für Nord- und Mittelamerika sowie der Karibik (Concacaf). Das ist derzeit Panama, andere mögliche Gegner sind Honduras und die USA.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Fabio Del Bianco (fäbufuessball)
    FÜR das syrische Volk ist das sehr sehr schade. Ich hätte ihnen die WM- Qualifikation (falls es dann gegen den 4ten aus CONCACAF geklappt hätte) von Herzen gegönnt. Es war meiner Meinung nach knapper als ich gedacht habe. NUR EIN TOR und Syrien wäre noch im Rennen gewesen. Das Einzige was hier für Australien spricht, ist Australien selbst (mir sind sie sympatisch) und vielleicht die Politik welche (LEIDER) wohl in das Ganze mit reingespielt hätte. Tut mir leid für das syrische Volk... schade!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Jonathan Fay (JonathanFay)
    Habe die letzten 20 Minuten als neutraler Zuschauer auf Youtube live angeschaut. Habe mit ihnen mitgefiebert, wie ich es mit der Schweiz tue. Sehr sehr schade. Sie hätten es verdient! Solche Teams sind leider nie an der WM dabei...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen