Zum Inhalt springen
Inhalt

WM-Qualifikation Das war's: Robben tritt aus der Nati zurück

Arjen Robben hat nach der verpassten Qualifikation für die WM in Russland seine Karriere in der niederländischen Nationalmannschaft beendet.

«Mir war bewusst, dass es heute das letzte Mal ist. Ich spiele bei einem Topklub in Europa. Ich will mich jetzt ausschliesslich auf Bayern konzentrieren», sagte Arjen Robben.

Der 33-Jährige hatte beim 2:0-Sieg gegen Schweden beide Tore erzielt. Gleichwohl verpasst «Oranje» zum 2. Mal in Serie die Teilnahme an einem internationalen Grossanlass.

Ich habe es besonders genossen.
Autor: Arjen Robben
Legende: Video Wertloses 2:0 für die Niederlande abspielen. Laufzeit 03:09 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 10.10.2017.

Schon während des Spiels in Amsterdam war Robben von den Zuschauern bejubelt worden. «Ich habe es besonders genossen. Es war schwer heute, man spielte doch noch um etwas», sagte Robben, der sich nach Schlusspfiff mit zwei seiner drei Kinder auf dem Arm von den Fans feiern liess.

Debüt vor 14 Jahren

Robben absolvierte für die «Elftal» insgesamt 96 Spiele, seine 37 Tore bedeuten Rang 4 in der «ewigen» Rangliste der Niederlande. 2010 war er mit «Oranje» in Südafrika Vizeweltmeister geworden, vier Jahre später in Brasilien WM-Dritter.

Sein Debüt für das niederländische Nationalteam hatte Robben im April 2003 gegen Portugal gegeben.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.