England unter Druck

In 5 der 9 europäischen WM-Quali-Gruppen steht der Sieger bereits fest. Weitere 4 Teams können ihr Brasilien-Ticket am Dienstagabend lösen. Eine heikle Aufgabe zu lösen haben die Engländer, die Polen schlagen müssen.

Wayne Rooney und Co. müssen Polen zuhause schlagen.

Bildlegende: Ein Remis dürfte nicht reichen Wayne Rooney und Co. müssen Polen zuhause schlagen. Keystone

Das Team von Roy Hodgson ist in der Gruppe H im Heimspiel gegen Polen auf einen Sieg angewiesen, will es die Barrage auf jeden Fall vermeiden. Beim Hinspiel waren die «Three Lions» nicht über ein 1:1 hinausgekommen. Die Ukraine lauert nur einen Zähler hinter England und reist nach San Marino.

Erinnerungen an 1973

Bei den Engländern weckt das Duell gegen Polen dunkle Erinnerungen: Am 17. Oktober 1973 hatten die Polen im Wembley ein 1:1 geholt und sich dadurch, anders als England, für die WM 1974 qualifiziert.

Gute Ausgangslage für Russland und Spanien

Russland benötigt in der Gruppe F gegen Aserbaidschan nur ein Remis, um sich Platz 1 vor Portugal zu sichern. In der Gruppe I hat Welt- und Europameister Spanien im Fernduell mit Frankreich die Trümpfe in der Hand. Die Iberer liegen bei besserem Torverhältnis 3 Zähler vor den «Bleus».

In der Gruppe H liefern sich Bosnien-Herzegowina und das punktgleiche Griechenland ein Fernduell um das WM-Ticket.

Video «Die Tore beim 1:1 zwischen England und Polen 1973» abspielen

Die Tore beim 1:1 zwischen England und Polen 1973

0:46 min, vom 14.10.2013

Kampf um Barrage-Plätze

Die 8 besten Gruppen-Zweiten bestreiten im November eine Playoff-Runde mit Hin- und Rückspielen, der schlechteste Zweit-Platzierte scheidet aus. Zur Berechnung dieser Klassierung werden in den 6er-Gruppen die Resultate gegen den Letzten nicht berücksichtigt. Einer der Zweit-Platzierten aus den Gruppen A, B, D oder E wird durch das Raster fallen.

WM-Qualifikation