Zum Inhalt springen

WM-Qualifikation Fifa lässt keine Spiele in Palästina zu

Palästinas Nationalmannschaft muss seine Spiele in der WM-Qualifikation gegen Saudi-Arabien und Malaysia auf neutralem Platz austragen. Dies entschied der Weltverband Fifa.

Bild aus dem Stadion in Ramallah
Legende: Lichter aus In Ramallah finden vorerst keine internationalen Fussballspiele statt. Keystone

Die Massnahme wurde nötig, nachdem sich die Saudis geweigert hatten, zum Auswärtsmatch in den umstrittenen palästinensischen Autonomiegebieten in Ramallah anzutreten. «Ich gehe da nicht hin, das weiss unser Verband auch. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass wir da Fussball spielen. Es gibt ja auch eine Reisewarnung», sagte Saudi-Arabiens Nationaltrainer Bert van Marwijk.

Die Fifa forderte Palästina auf, für die beiden Partien einen neutralen Austragungsort im asiatischen Raum zu benennen. Das eigentlich für Donnerstag angesetzte Spiel Palästinas gegen Saudi-Arabien findet nun am kommenden Montag statt, das Duell mit Malaysia wie geplant am 12. November.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.