Zum Inhalt springen

WM-Qualifikation Gesperrt: Messi verpasst 4 WM-Qualifikationsspiele

Als wäre die Situation der argentinischen Nationalmannschaft nicht schwierig genug, muss die «Albiceleste» 4 Spiele ohne ihren grössten Star auskommen.

Lionel Messi diskutiert mit dem Schiedsrichter
Legende: Droht 4 Spiele zu verpassen Lionel Messi Keystone

Lionel Messi ist von der Fifa für 4 Pflichtspiele der argentinischen Nationalmannschaft gesperrt worden. Der 29-jährige Barcelona-Star hat nach Ansicht des Fifa-Disziplinarkomitees beim 1:0-Sieg Argentiniens über Chile den brasilianischen Schiedsrichter-Assistenten Emerson Augusto do Carvalho beleidigt. Messi muss zudem umgerechnet etwa 10'000 Franken Strafe zahlen.

Legende: Video «Messis Penalty initiiert das «Wunder gegen Paris»» abspielen. Laufzeit 3:19 Minuten.
Vom 09.03.2017.

In der abschliessenden Partie zurück

Der ehemalige Weltfussballer fehlte Argentinien damit bereits am Dienstagabend gegen Bolivien. Messi steht dem Vize-Weltmeister zudem in den Quali-Spielen gegen Uruguay, Venezuela und Peru nicht zur Verfügung. Er kann erst wieder im abschliessenden Spiel Argentiniens gegen Ecuador mitwirken.

Der argentinische Fussballverband erklärte, Einspruch gegen das Urteil einzulegen.

2 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Daniele Montevecchie (Monti Zurigo)
    Ein Witz, die Sperre für diese Bagatelle! Die Conmebol will wohl am besten Fussballer auf Erden ein Exempel statuieren. Ausgerechnet die Conmebol, die sich in den vergangenen Jahrzehnten als korrupteste Konföderation bewiesen hat. Wer hat sich nicht schon mal geärgert & geflucht? Messi hat seine Schimpftirade ja nicht direkt an den Assi gerichtet. Und dann kommt einer nach einem Brutalo-Foul mit Gelb davon & weils der Schiri geahndet hat, kann man danach kein härteres Strafmass mehr anwenden.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Ivan Glaus (Mr.G)
    Ich sehe es kommen. Die Sperre wird wieder aufgehoben - leider.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen