Italien trotz Buffon-Patzer mit Remis gegen Spanien

Erst drückte Spanien, dann patzte Buffon und am Ende traf De Rossi – die Zuschauer wurden beim 1:1 zwischen Italien und Spanien bestens unterhalten. Der Kosovo verlor derweil sein Heimdebüt.

Video «Italien trotzt Spanien einen Punkt ab» abspielen

Italien trotzt Spanien einen Punkt ab

2:13 min, vom 6.10.2016

Wie aus dem Nichts verlor Spanien in der Endphase gegen Italien den Faden. Dies resultierte in einem Penalty für die Gastgeber, nachdem Sergio Ramos Eder regelwidrig gestoppt hatte. Daniele De Rossi liess sich die Chance nicht nehmen und traf zum 1:1.

Buffon für einmal mit Fehler

Zuvor hatte wenig auf ein Remis hingedeutet. Spanien dominierte die Partie in Turin gegen fehleranfällige Italiener klar und ging in der 55. Minute verdient in Führung. Italien-Goalie Gianluigi Buffon schlug beim Herauslaufen am Ball vorbei, Vitolo nahm die Einladung dankend an.

Video «Buffons Aussetzer gegen Spanien» abspielen

Buffons Aussetzer gegen Spanien

0:33 min, vom 6.10.2016

Am Schluss mussten die Spanier aber noch um den Punkt zittern. Insbesondere der eingewechselte Ciro Immobile sorgte in der spanischen Defensive ein ums andere Mal für Verwirrung.

Kosovo mit missglückter Premiere

Der Kosovo hatte in seinem ersten Pflichtspiel mit Heimrecht nicht den Hauch einer Chance. Bereits in der 35. Minute konnte Mario Mandzukic – zuvor in dieser Saison noch ohne jeglichen Torerfolg – einen Hattrick verbuchen. Kroatien gewann die im nordalbanischen Shkodra ausgetragene Partie schliesslich mit 6:0.

Island mit grosser Moral

Eine Aufholjagd zeigte das EM-Überraschungsteam Island. Gegen Finnland drehten die Inselkicker einen 1:2-Rückstand noch in einen 3:2-Erfolg. Das Siegtor fiel erst in der 5. Minute der Nachspielzeit.

Albanien siegte in Liechtenstein mit 2:0. Peter Jehle mit einem Eigentor und Bekim Balaj erzielten die Treffer.

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 6.10.16, 22:20 Uhr