Miroslav Klose zieht mit Gerd Müller gleich

Gut 39 Jahre hielt die Bestmarke des «Bombers der Nation». Am Freitagabend zog Miroslav Klose mit seinem 68. Nationalmannschaftstor mit dem legendären Gerd Müller gleich - und übte sich in Bescheidenheit.

Video «Die Jagd nach Deutschlands Tor-Rekord» abspielen

Die Jagd nach Deutschlands Tor-Rekord

1:20 min, vom 7.9.2013

33 Minuten waren in der Münchner Arena zwischen Deutschland und Österreich gespielt. Thomas Müller flankte in die Mitte, wo Miroslav Klose zum 1:0 abschloss.

Der Jubel bei Klose war gross. Mit seinem 68. Nationalmannschafts-Treffer zog er mit dem legendären «Bomber der Nation» Gerd Müller gleich. Dieser hatte sein letztes Tor am 7. Juli 1974 zum 2:1-Endstand im WM-Final gegen die Niederlande geschossen.

«Was Gerd geleistet hat, ist einmalig»

«Das Tor bedeutet mit unheimlich viel, aber ich möchte mich nicht auf eine Stufe mit Gerd stellen. Was er geleistet hat ist einmalig», erklärte Klose. Der 35-Jährige wies darauf hin, dass er 129 Einsätze für die Bestmarke benötigte, während Müller nur 62 Mal für die DFB-Elf auflief und seine Nationalteam-Karriere schon im Alter von 28 Jahren beendete.

Müller selbst freute sich für seinen Nachfolger: «Miro ist ein grossartiger Stürmer und ein toller Bursche. Das hat er verdient.»