Nach 75 Pleiten in 76 Spielen: San-Marino-Trainer tritt zurück

Giampaolo Mazza (57) ist nach 15 Jahren als Trainer San Marinos zurückgetreten. Kein anderer Nationaltrainer in Europa behielt solange seinen Job. In 76 Pflichtspielen unter Mazza bezog San Mariono 75 Niederlagen. Und: Mexiko entliess seinen Nationaltrainer.

Giampaolo Mazza.

Bildlegende: Notorisch erfolglos Giampaolo Mazza. Keystone

Ein 1:1 in der WM-Qualifikation gegen Lettland im Jahr 2001 blieb das einzige Erfolgserlebnis des Fussballzwerges in Giampaolo Mazzas Ära. «Das Unentschieden war episch, aber auch täuschend. Ich stand am Beginn meiner Tätigkeit und dachte, dass es leichter werden würde, als es schliesslich war», sagte Mazza rückblickend.

Einmal feierte San Marino unter seiner Ägide sogar einen Sieg: In einem Freundschaftsspiel 2004 wurde Liechtenstein 1:0 bezwungen.

Mexiko in Barrage mit neuem Trainer

Nach der 1:2-Niederlage in der WM-Qualifikation gegen Costa Rica reagierte Mexiko und entliess Trainer Victor Manuel Vucetich.

Sein Nachfolger ist Miguel Herrera, Erfolgscoach des Erstligisten Club America. Der 44-Jährige hatte den Verein aus Mexiko-Stadt in diesem Jahr zum 11. Meistertitel geführt. Ob Herrera als langfristige Lösung verpflichtet wird und seinen Trainerposten bei America aufgibt, blieb zunächst offen.