Nordirland - Russland erneut abgesagt

Das WM-Qualifikationsspiel zwischen Nordirland und Russland kann wegen des winterlichen Wetters in Belfast auch am Samstag nicht ausgetragen werden. Und: Neuseeland hat sich für die Barrage qualifiziert.

Das Spiel zwischen Nordirland und Russland musste erneut abgesagt werden.

Bildlegende: Zuviel Schnee Das Spiel zwischen Nordirland und Russland musste erneut abgesagt werden. Reuters

Der norwegische Schiedsrichter Tom Hagen verzichtete wegen des Schneefalls und des vereisten Platzes darauf, die Partie im Windsor Park in Belfast wie geplant um 16 Uhr (MEZ) anzupfeifen. Ein neuer Termin steht noch nicht fest.

Ursprünglich war der Match für Freitag angesetzt gewesen. Doch schon an jenem Tag liessen die Verhältnisse keine reguläre Durchführung der Partie zu.

Russland auf Kurs Richtung Brasilien 2014

Russland liegt nach seinen 4 bisherigen Spielen mit dem Punktemaximum an der Tabellenspitze der Gruppe F. Die «Sbornaja» hat beste Chancen auf die direkte Qualifikation für die WM in Brasilien, denn Israel und Portugal, die sich am Freitag in Ramat Gan mit einem 3:3 getrennt haben, weisen bei je einer Partie mehr einen Rückstand von 4 Punkten auf.

Neuseeland für Barrage qualifiziert

Aus der Ozeanien-Zone besitzt nur noch Neuseeland die Chance auf die WM-Teilnahme in Brasilien. Die «Kiwis» haben sich in der entscheidenden Phase ihrer Ausscheidung dank eines 2:1-Heimsieges gegen Neukaledonien vorzeitig für die Barrage gegen einen CONCACAF-Vertreter qualifiziert.