Petkovic: «Ohne Umweg qualifizieren»

Die Reaktionen auf die Auslosung zur WM-Quali sind im Schweizer Lager durchaus positiv ausgefallen. Man ist sich einig, dass Portugal Favorit ist. Aber verstecken wollen sich die Schweizer keinesfalls. Coach Vladimir Petkovic strebt den Gruppensieg an.

Fussballer und Trainer im Gespräch.

Bildlegende: Zufrieden Nati-Trainer Vladimir Petkovic und Captain Gökhan Inler EQ Images

Die Schweizer Reaktionen über die Gruppenauslosung für die Qualifikation zur WM 2018 in Russland:

  • Vladimir Petkovic (Trainer): «Natürlich ist Portugal der Favorit in der Gruppe, aber wir müssen uns vor niemandem verstecken. Wir versuchen, uns ohne Umweg für die Endrunde zu qualifizieren. Aber wir dürfen niemanden unterschätzen.»
  • Gökhan Inler (Captain): «Wir haben uns in den letzten Jahren viel erarbeitet. Aber auch andere Teams haben eine gute Entwicklung hinter sich. Ungarn ist eine aufstrebende Nation, die Färöer haben Akzente gesetzt, die ihnen kaum jemand zugetraut hätte. Und die Letten sind gut organisiert und defensiv stark.»
  • Yann Sommer (Torhüter): «Portugal ist sehr gut und breit besetzt. Wir werden den Fehler nicht machen, uns einzig auf Ronaldo zu fokussieren. Es ist eine grosse Challenge, gegen ihn zu spielen, aber auch seine Teamkollegen werden eine Herausforderung sein.»
  • Peter Gilliéron (Präsident SFV): «Es gibt ein paar Gruppen, in denen ich weniger gern wäre. Wir müssen uns vor keinem Gegner fürchten, aber jeden respektieren.»

    Sendebezug: SRF zwei, «sportlive», 25.07.2015, 18:10 Uhr

Video «Fussball: Auslosung WM-Qualifikation 2018» abspielen

Die Auslosung zur WM-Qualifikation 2018

1:28 min, aus sportaktuell vom 25.7.2015