Remis bei Montenegro - England

Im Kampf um die WM 2014 in Brasilien hat sich Montenegro in eine gute Ausgangslage manövriert. Die Südosteuropäer spielten zuhause gegen England 1:1 und verteidigten damit den 1. Platz in der Gruppe H. Die Niederlande besiegten Rumänien mit 4:0.

Die Engländer hatten in Montenegro einen Blitzstart hingelegt: Zuerst traf Rooney den Pfosten (2.), anschliessend scheiterte Glen Johnson an der Latte (4.), ehe Rooney die Gäste nach einem Eckball per Kopf doch noch in Führung brachte (6.).

Mit Dauer des Spiels fand Montenegro besser ins Spiel und kam in der 76. Minute durch Stürmer Dejan Damjanovic verdient zum Ausgleich. Dank dem 1:1 verteidigten die Südosteuropäer den 1. Platz in der Gruppe H 2 Punkte vor England.

Gruppe D: Niederlande weiter überzeugend

Vize-Weltmeister Niederlande eilt von Sieg zu Sieg: Die Mannschaft von Louis van Gaal blieb auch im 6. Spiel ohne Punktverlust und besiegte Rumänien mit 4:0. Robin van Persie gelang in Amsterdam ein Doppelpack. Der Vorsprung auf das zweitplatzierte Ungarn (1:1 in der Türkei) beträgt bereits 7 Punkte.

In der Gruppe A bewegen sich Belgien (1:0 gegen Mazedonien) und Kroatien (2:1 in Wales) im Gleichschritt. Die beiden Länder führen die Tabelle 4 Runden vor Schluss punktgleich an - 9 Punkte vor dem ersten Verfolger Serbien.

Resultate