Zum Inhalt springen

WM-Qualifikation Santos: «Natürlich sind wir Favorit»

Portugals Nationalmannschaft rechnet damit, die verlustpunktlose Schweiz in Lissabon am letzten Spieltag abzufangen.

Fernando Santos
Legende: Versprüht Zuversicht Fernando Santos EQ Images

Ihre Zuversicht, das 10. Turnier in Folge auf WM- oder EM-Ebene zu erreichen, verbreiteten die Portugiesen am Vortag der entscheidenden Begegnung mit der SFV-Auswahl leise, aber dezidiert.

«Mehr laufen als der Gegner»

Die Gastgeber reden die Aufgabe keineswegs klein. Verteidiger Pepe glaubt zu wissen, wie die «komplizierte» Angelegenheit gegen die Schweizer zu lösen ist: «Sie werden in Schwierigkeiten geraten, wenn wir unseren Job erledigen und als Team zusammenhalten. Wir müssen mehr laufen als der Gegner.»

Fernando Santos wirkte 24 Stunden vor dem letzten Gruppenspiel so unaufgeregt wie sein Abwehrchef. Er sei sicher, an seinem 63. Geburtstag von der Seleção beschenkt zu werden. Einen Sturmlauf ohne Kalkül kündigte der Europameister-Trainer nicht an: «Wir wären schlecht beraten, gegen diesen guten Gegner unorganisiert anzugreifen.»

Santos' Super-Bilanz

Die Favoritenrolle schiebt der Europameister nicht zur Seite: «Wir haben die Unterstützung des Publikums, wir spielen in einem Stadion, das uns liegt. Natürlich sind wir Favorit», legte sich Santos fest. Er kennt die Fakten seiner über dreijährigen Ära: nur 1 Niederlage in 28 Pflichtspielen.

Legende: Video Pepe im Interview (port.) abspielen. Laufzeit 0:53 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 09.10.2017.

Sendebezug: Radio SRF 1, 9.10.17, Abendbulletin

Duell der Geburtstagskinder

Duell der Geburtstagskinder

Xherdan Shaqiri wird am Dienstag 26, Portugals Coach Fernando Santos 63. Aber es gibt nur ein Geschenk. Wer darf es auspacken?

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.