Zum Inhalt springen
Inhalt

WM-Qualifikation Tore, Ruhm und Suff: Nordirlands grösster Fussballheld

George Best ist die nordirische Fussball-Legende schlechthin. Doch seine Lebensgeschichte endet tragisch. Teil II unserer Nordirland-Serie vor der Barrage gegen die Schweiz.

Legende: Video George Best im Porträt abspielen. Laufzeit 04:43 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 29.10.2017.

Einige Nordiren halten ihn für den besten Fussballer aller Zeiten – noch vor Pele, Maradona, Messi, Ronaldo und Konsorten. In der Tat gehörte George Best in den 1960er und 70er-Jahren zu den weltbesten Fussballern.

Sieg im Meistercup

Für Manchester United absolviert er 470 Partien und erzielt dabei 179 Tore. 1968 führt der dribbelstarke Flügelstürmer die «Red Devils» zum Sieg im Meistercup. Best wird zu Europas Fussballer des Jahres gewählt.

Ausserhalb des Stadions kommt er allerdings nicht zurecht. Übermässiger Alkoholkonsum kostet ihn die Fitness. Legendär wurde sein Spruch:

Ich habe viel Geld für Alkohol, Frauen und schnelle Autos ausgegeben. Den Rest habe ich verprasst.
Autor: George Best

Mit nur 28 Jahren verlässt er Manchester. In den USA spielt er kurzzeitig auch mit dem Zürcher Walter Grüter zusammen. Nach seiner Rückkehr nach Europa verschlechtert sich sein Gesundheitszustand.

Trotz Leberproblemen hört er nicht auf zu trinken. 1984 wird er wegen diverser Vergehen zu einer Gefängnisstrafe verurteilt. Mit nur 59 Jahren stirbt Best 2005 in London. 100'000 Menschen nehmen an seiner Beisetzung in Belfast teil.

Sterbt nicht wie ich!
Autor: Best kurz vor seinem Tod

Sendebezug: SRF zwei, sportpanorama, 29.10.17 18:00 Uhr