Zum Inhalt springen

WM-Qualifikation WM ohne Messi? Argentinien vor dem Aus

Argentinien droht nach einem 0:0 gegen Peru erstmals seit fast 50 Jahren die WM-Endrunde zu verpassen. Am letzten Spieltag kommt es zum grossen Showdown.

In Südamerika kommt es am Dienstag zum Herzschlagfinale: Am letzten Spieltag der WM-Quali kämpfen nicht weniger als 6 Teams um die restlichen 3 Plätze für eine direkte Qualifikation für die Endrunde 2018. Einzig Brasilien ist bereits durch.

Die zweitletzte Runde hatte es in sich:

  • Im Duell der direkten Konkurrenten Peru und Argentinien fallen keine Tore. Messi und Co. liegen nur noch auf Rang 6.
  • Das zweitplatzierte Uruguay verpasst mit einem ebenfalls torlosen Unentschieden in Venezuela die vorzeitige Qualifikation (mindestens die Barrage ist aufgrund des Torverhältnisses aber praktisch sicher).
  • Chile bringt sich mit einem 2:1 gegen Ecuador auf Rang 3 in Position.
  • Paraguay darf nach einem Last-Minute-Sieg in Kolumbien (4.) auf Rang 7 noch auf die WM-Teilnahme hoffen.

Schlussstand in der Südamerika-Quali



SpieleTorePunkte
1.Brasilien1841:1141
2.Uruguay1832:2031
3.Argentinien1819:1628
4.Kolumbien1821:1927





5.Peru*1827:2626
6.Chile1826:2726
7.Paraguay1819:2524
8.Ecuador1826:2920
9.Bolivien1816:3814
10.Venezuela1819 : 3512
Legende: Video Arsenal-Star Sanchez erlöst Chile nach Abwehr-Lapsus abspielen. Laufzeit 0:44 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 06.10.2017.

Barrage gegen Neuseeland?

Da am letzten Spieltag Peru und Kolumbien gegeneinander spielen, könnte Argentinien mit einem Sieg gegen Ecuador theoretisch noch an beiden Mannschaften vorbeiziehen. Ein Sieg reicht aber mindestens für Rang 5, der zur Barrage gegen Ozeanien-Sieger Neuseeland berechtigt.

Chile hat mit dem Spiel in Brasilien auch keine leichte Aufgabe. Einfacher hat es Paraguay mit dem Duell gegen das letztplatzierte Venezuela.

Sendebezug: Radio SRF 3, 06.10.2017, 07:30 Uhr

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Fabio Del Bianco (fäbufuessball)
    Gar sensationell, dass ausgerechnet die 3 Teams (Chile (2-facher und aktueller Südamerika-Meister), Argentinien (2-facher SA-M-Finalist 2015 & 2016 und WM- Finalist 2014) und Kolumbien (mit WM Torschützenkönig James und Spektakel pur WM 2014)) in Süd-Amerika in einer derartigen Notlage sind. Eine WM OHNE Argentinien... UNVORSTELLBAR und von mir NICHT gewünscht. Die Gauchos werden es richten im LETZTEN Spiel (Sieg vs. ECU auswärts bringt ihnen die WM-Quali dennoch). Für KOL & CHI wird`s schwerer!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Dennis Gutknecht (HoppSchwiiz)
    Crazy... wieder ein Kapitel in dieser verrueckten Welt...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Franz Huber (Chreis 9)
    Mit einem Sieg in Ecuador ist Argentinien sicher dabei. Vielleicht auch bloss als Fünftplatzierter, aber die Barrage würden sie dann wohl kaum verlieren. Ich denke die werden es in letzter Minute noch richten.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen