WM-Tickets für Italien und die Niederlande

Mit Italien und den Niederlanden haben sich die ersten zwei europäischen Teams für die WM-Endrunde 2014 in Brasilien qualifiziert. Italien siegte zuhause gegen Tschechien, die «Elftal» konnte auf Schützenhilfe ihrer Gegner zählen.

Captain Robin van Persie (2. von rechts) führt seine National-Elf an die WM nach Brasilien.

Bildlegende: Doppeltorschütze Captain Robin van Persie (2. von rechts) führt seine National-Elf an die WM nach Brasilien. Reuters

Die Niederlande durften sich im entscheidenden Moment auf die Schützenhilfe ihrer Gegner verlassen: Während sie gegen Fussball-Zwerg Andorra 2:0 gewannen, verloren die zweitplatzierten Rumänen zuhause gegen die Türkei mit 0:2.

Van Persies Doppelpack

Robin van Persie erlöste seine Mannschaft mit einem Doppelpack in der 50. und 54. Minute. Die 22 Punkte reichen den Holländern in der Gruppe D zur definitiven WM-Qualifikation.

Italien aus eigener Kraft

Als einziges Team, das sich am aktuellen Spieltag aus eigener Kraft für die WM-Endrunde qualifizieren konnte, nutzte Italien diese Möglichkeit beim 2:1-Heimsieg gegen Tschechien. Die «Azzurri» gerieten nach einem Tor von Libor Kozak in der 19. Minute früh in Rücklage. Erst nach der Pause drehte der Leader der Gruppe B auf: Giorgio Chiellini nach einem Eckball und Mario Balotelli vom Penalty-Punkt sorgten für die Wende.

Qualifizierte Teams

Europa (13): Italien, Holland.

Asien (4 oder 5): Australien, Japan, Iran, Südkorea.

Südamerika (5 oder 6): Brasilien, Argentinien.

Afrika (5): noch kein qualifiziertes Team.

Nord- und Mittelamerika (3 oder 4): USA, Costa Rica.

Ozeanien (0 oder 1): noch kein qualifiziertes Team.