Zweiter Zu-Null-Sieg für die Frauen-Nati

Die Schweizer Fussballerinnen haben auch ihr zweites Spiel der WM-Qualifikation gewonnen und Island in Reykjavik mit 2:0 bezwungen.

Die Schweizer Frauen haben derzeit gut lachen.

Bildlegende: Wieder ein Sieg Die Schweizer Frauen haben derzeit gut lachen. Keystone

Bereits mit dem ersten Schuss auf das gegnerische Tor brachte Ramona Bachmann das Team von Martina Voss-Tecklenburg in Führung. Für die 22-jährige Malmö-Söldnerin war es das 3. Tor in der aktuellen WM-Kampagne.

Dickenmann mit dem 2:0

Ganz so einfach wie beim 9:0-Kantersieg zum Quali-Auftakt gegen Serbien am letzten Samstag machten es die Isländerinnen der Schweiz aber nicht. Die überlegenen Schweizerinnen mussten sich bis zur 54. Minute gedulden, ehe Lara Dickenmann per Elfmeter auf 2:0 erhöhte.

Gradmesser Dänemark als nächster Gegner

Damit führt die Schweiz mit 6 Punkten aus 2 Spielen die Tabelle der Gruppe 3 an. Nächster Gegner ist Dänemark (31. Oktober), die Nummer 12 der FIFA-Weltrangliste.

Für die WM 2015 in Kanada qualifizieren sich die 7 Gruppensieger. Die 4 besten Gruppenzweiten ermitteln in 2 K.o.-Runden den 8. europäischen Teilnehmer.

Telegramm

Island - Schweiz 0:2 (0:1)
Reykjavik. - SR Steinhaus (De).
Tore: 9. Bachmann 0:1. 54. Dickenmann (Foulpenalty) 0:2.
Schweiz: Thalmann; Kiwic, Abbé, Maritz, Bernauer (83. Moser); Dickenmann, Wälti, Humm (86. Kuster); Bürki (91. Aigbogun), Crnogorcevi, Bachmann.
Bemerkungen: Verwarnung: 59. Humm (Foul).

Rangliste: 1. Schweiz 2/6. 2. Dänemark, Israel, Malta, je 0/0. 5. Island 1/0 (0:2). 6. Serbien 1/0 (0:9).