Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Diamond League geht zu Ende Setzen Duplantis und Joseph noch einmal Ausrufezeichen?

In Doha geht am Freitag das letzte Meeting der Saison in der Diamond League über die Bühne.

Armand Duplantis überspringt in Rom 6,15 m.
Legende: Wie hoch hinaus geht es dieses Mal? Armand Duplantis überquerte vor einer Woche in Rom 6,15 m. imago images

Die Leichtathletik-Saison in der Diamond League war kurz. Sehr kurz. Aufgrund der Corona-Krise wurden nicht weniger als 7 Meetings gestrichen. An 4 weiteren Orten – darunter Zürich und Lausanne – fanden bloss Exhibition-Wettkämpfe statt.

Richtige Meetings, die diesen Namen auch verdienten, gab es nur deren 3: in Monaco, Stockholm und zuletzt Rom. Am Freitag geht die abgespeckte Saison in der Diamond League nun in Doha zu Ende. SRF überträgt das Meeting ab 18:00 Uhr live.

Hoch, höher, Duplantis

Ein Stelldichein der Weltstars wird es in der Hauptstadt Katars nicht geben. Nur wenige der Weltbesten treten in Doha an. Die eigentliche Attraktion des Leichtathletik-Jahres ist aber am Start: Armand Duplantis.

Der Schwede sorgte in dieser Saison für einen grossen Teil der ingesamt raren Highlights. Im Februar verbesserte der erst 20-jährige Schwede innerhalb von einer Woche den Weltrekord zuerst auf 6,17 m und danach auf 6,18 m – jeweils in der Halle.

Und am Donnerstag letzter Woche stellte Duplantis beim Meeting in Rom auch eine neue Freiluft-Bestmarke auf: Der Ausnahmekönner entriss mit 6,15 m der Stabhochsprung-Legende Sergej Bubka den 26 Jahre alten Rekord um einen Zentimeter.

Video
In Rom: Duplantis' Sprung über 6,15 m
Aus Sport-Clip vom 17.09.2020.
abspielen

Keine Frage: Wenn Duplantis in Doha startet, will er die Saison auch mit einem Ausrufezeichen beenden. Man darf gespannt sein.

Joseph zurück auf der schnellen Bahn

Einer der Überflieger der Saison aus Schweizer Optik war Jason Joseph. Der 21-jährige Hürdensprinter lief am 12. September in seiner Heimat Basel die 110 m in der Schweizer Rekordzeit von 13,29 Sekunden.

Video
Jospeh läuft in Basel einen neuen Schweizer Rekord
Aus Sport-Clip vom 12.09.2020.
abspielen

Mit dieser Zeit belegt Joseph in der europäischen Bestenliste 2020 die 4. Position. In Doha werden mit dem Franzosen Wilhem Belocian und dem Amerikaner Aaron Mallet nur 2 Athleten am Start sein, die in diesem Jahr schneller liefen als der Schweizer.

Deshalb ist für Joseph ein Podestplatz zum Saisonabschluss im Bereich des Möglichen. Dass er in Doha schnelle Zeiten laufen kann, bewies der U23-Europameister bei der WM 2019, als er in 13,39 Sekunden seinen damaligen Schweizer Rekord egalisierte.

SRF zwei, sportlive, 19.9.20, 18:50 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen