Zum Inhalt springen

Header

Audio
Raess mit Achtungserfolg in Düsseldorf (Radio SRF 3, Morgenbulletin, 05.02.2020)
abspielen. Laufzeit 00:16 Minuten.
Inhalt

Hallenmeeting in Düsseldorf Jonas Raess verpasst Schweizer Rekord über 3000 m nur knapp

Jonas Raess, Ajla Del Ponte und Lea Sprunger überzeugen beim Hallenmeeting in Düsseldorf mit guten Leistungen.

Gerade einmal 1,24 Sekunden fehlten Jonas Raess am Hallenmeeting der World Athletics Indoor Tour in Düsseldorf, um über 3000 m den Landesrekord von Markus Ryffel zu egalisieren. Der 25-jährige Zürcher wurde mit einer persönlichen Bestzeit von 7:45,67 Minuten in einem Topfeld Sechster. Zudem beendete Raess den Lauf als bester Europäer

Sprunger mit Steigerungslauf

Für Lea Sprunger resultierte über 400 m die drittbeste Zeit. Die Hallen-Europameisterin lief die erste Runde in 24,42 Sekunden und war im Ziel mit 52,50 Sekunden 6 Hundertstel schneller als am vergangenen Freitag in Karlsruhe. In der ersten Serie waren die Holländerin Lisanne de Witte (52,30) und die Polin Justyna Swiety-Ersetic (52,49) schneller.

Duplantis knackt 6-Meter-Marke

Armand Duplantis hat in Düsseldorf seine ausgezeichnete Frühform unter Beweis gestellt. Der schwedische Stabhochspringer übersprang erstmals in der Halle die 6-Meter-Marke und siegte vor Sam Kendricks/USA (5,80 m) und Torben Blech/GER (5,70 m).

Del Ponte knapp geschlagen

Ajla Del Ponte zeigte über 60 m 2 sehr gute Läufe. Im Final wurde sie wie 4 Tage zuvor in Karlsruhe in 7,27 Sekunden Zweite. Nach 7,32 im Vorlauf egalisierte sie im Final ihre eigene Schweizer Saisonbestzeit. Schneller war nur Gina Bass aus Gambia, die mit 7,16 einen Landesrekord aufstellte.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen