Zum Inhalt springen

Header

Video
Das ganze Insta-Live-Interview mit Marcel Hug
Aus Sport-Clip vom 26.04.2020.
abspielen
Inhalt

Para-Sportler im Insta-Live Hug: «Mit vergangenen Erfolgen kann man sich nichts kaufen»

Sein Palmarès ist lückenlos. Das lässt Rollstuhlsportler Marcel Hug aber einigermassen kalt. Diese Einstellung macht ihn zum Idol.

Befindet man sich im Wikipedia-Eintrag über Marcel Hug, ist Scrollen angesagt. Denn die Liste mit den Erfolgen des Rollstuhlsportlers ist schier unglaublich. Volle 40 Mal durfte sich Hug bei den wichtigsten Wettkämpfen weltweit eine Goldmedaille um den Hals hängen lassen.

  • 2 x Paralympics-Gold
  • 10 x WM-Gold
  • 11 x EM-Gold
  • 17 x Gold an einem World Marathon
Marcel Hug posiert mit einer Goldmedaille um den Hals.
Legende: Ein Bild, an das man sich fast schon gewöhnt hat Marcel Hug posiert mit einer Goldmedaille um den Hals. imago images

Dank seinem durchschlagenden Erfolg ist es dem 34-jährigen Thurgauer möglich, vom Behindertensport zu leben. Führt man Hug all seine Errungenschaften vor Augen, zuckt er kaum mit der Wimper. «Es ist schön. Aber im Sport ist es nun mal so: Mit vergangenen Erfolgen kann man sich in Zukunft nichts kaufen», meint Hug im Insta-Live.

Zum Idol entwickelt

Es ist wohl auch diese Bescheidenheit im Speziellen und Hugs Einstellung im Allgemeinen, die ihm viel Anerkennung einbringen. So etwa auch von Géraldine Ruckstuhl. Die Siebenkämpferin bezeichnete Hug jüngst als ihr Idol.

Dass sogar eine nicht-behinderte Sportlerin das sagt, lässt selbst Hug nicht kalt: «Es macht mich schon etwas verlegen.»

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Silvio Spescha  (Silla)
    «Mit vergangenen Erfolgen kann man sich nichts kaufen» Ich denke das diese Aussage so nicht stimmt. Auch an den vergangenen Erfolgen kann er seinen Marktwert steigern. Oder verdient Herr Hug kein Geld mit seinem Sport? Ein "No Name" wird sicher nicht soviel Werbeeinnahmen haben wie Marcel Hug.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen